Becken in Reichensachsen aufgefüllt

Beachvolleyballfeld hat wieder Sand

Kann wieder bespielt werden: das Beachvolleyballfeld in Reichensachsen. Foto: Wüstefeld

Reichensachsen. In Reichensachsen kann wieder Beachvolleyball gespielt werden. Nachdem seit dem vergangenen Sommer kein Sand mehr in dem Becken war, wurde der nun wieder nachgefüllt.

„Es hatte sich viel Unkraut und Wurzelwerk im Sand angesiedelt“, erklärt Bürgermeister Jochen Kistner, warum der Sand überhaupt ausgetauscht wurde. Zwar hatte er erst noch selbst versucht, das eigenhändig zu entfernen, die Wurzeln saßen aber schon zu tief.

Das Beachvolleyballfeld ist 2008/09 zusammen mit einem Boule-Platz angelegt worden, seitdem war die Nutzung nicht immer uneingeschränkt möglich: Zu Beginn fehlte lange Zeit ein Netz, nun gab es seit vergangenem Sommer kein Sand. Jetzt ist beides da, zumindest gegen das Unkraut soll die Abgrenzung des Spielfeldes dienen: die ist aus Stein. „Da gibt es zwar auch immer mal wieder Beschwerden, aber das hat schon so seine Berechtigung“, sagt Kistner. (cow)

Kommentare