Eröffnung durch Evangelische Kirche  am Reformationstag

Festjahr zu 500 Jahre Reformation

Reichensachsen. Mit dem Reformationstag am 31. Oktober eröffnet die Evangelische Kirche in Deutschland offiziell das Festjahr zum 500-jährigen Reformationsjubiläum. Ein ganzes Jahr lang wird dieses historische Ereignis in verschiedensten Veranstaltungen sowohl in den Gemeinden vor Ort als auch auf überregionaler Ebene bedacht und auch gefeiert.

Abendmahlsgottesdienst 

In Reichensachsen wird am Sonntag, 30. Oktober, mit einem festlichen Abend in das Jubiläumsjahr gestartet. Am Vorabend des Reformationstages gibt es nach einem Abendmahlsgottesdienst in der evangelischen Kirche, der um 17.30 Uhr beginnt, im Gemeindehaus gegenüber ein festlich-rustikales Büfett, dazu gibt es unter anderem Lesungen und Szenen aus Luthers Leben sowie seinen Tischreden und Liedern.

Für das warme Büfett – zubereitet und angeliefert von der Gaststätte Kombergblick aus Vierbach – werden noch bis zum 20. Oktober Anmeldungen im Pfarramt Reichensachsen unter der Telefonnummer 0 56 51/ 4322 entgegengenommen. Die Kosten für das Essen einschließlich der Getränke betragen 25 Euro pro Person.

Neue Altarbibel

 Ein zentrales Anliegen Martin Luthers war es, das Wort Gottes durch eine gute Übersetzung der Bibel in die Volkssprache möglichst vielen Menschen unmittelbar zugänglich zu machen. Anlässlich des Reformationsjubiläums erscheint nach über 30 Jahren im kommenden Monat auch wieder eine revidierte Fassung der Luther-Bibel. Jede Kirchengemeinde unserer kurhessischen Landeskirche erhält dazu als Geschenk der Landeskirche eine neue Altarbibel für ihre Kirche.

Zusammen mit unseren Nachbarkirchspielen Niddawitzhausen, Oetmannshausen und Niederhone feiern wir aus diesem Grund am Sonntag, 6. November, ab 17 Uhr einen Regionalgottesdienst in der evangelischen Kirche in Niederhone. In diesem von Blechbläsern der Region mitgestalteten Gottesdienst nehmen Vertreter der einzelnen Kirchengemeinden dann die neuen Altarbibeln mit dem revidierten Luther-Text entgegen. Die beteiligten Kirchspiele und Kirchengemeinden laden herzlich zu diesem Gottesdienst ein.

Kommentare