Von Hessisch Lichtenau nach Prag: Fernbus hält an der Losse und in Wehretal

Fährt bald von Hessisch Lichtenau und Oetmannshausen nach Prag: Der Fernbus. Foto: Archiv

Wehretal/Hessisch Lichtenau. Aus dem Werra-Meißner-Kreis nach Prag - diese Reise kann man ab dem heutigen Freitag, 7. August, bequem mit einem Fernbus zurücklegen.

Denn der Anbieter MeinFernbus-FlixBus hat die neue Linie 082 eingerichtet, die das Rheinland über Nordhessen mit der tschechischen Hauptstadt verbindet.

Auf dieser Strecke hält der Fernbus erstmals auch in Hessisch Lichtenau (LeipzigerStraße/Abzweig Orthopädische Klinik) und in Wehretal-Oetmannshausen (Parkplatz Kasseler Straße).

• Fahrten Richtung Tschechien: Künftig wird von dort einmal täglich ein Fernbus nach Prag fahren, der auch in Erfurt, Weimar, Jena und Gera sowie in Chemnitz, Zschopau und Marienberg hält. Los geht's in Hessisch Lichtenau um 13.25 Uhr, in Oetmannshausen um 13.50 Uhr. Prag wird um 20.55 Uhr erreicht, die Fahrt dauert also mehr als sieben Stunden. Kosten: je nach Nachfrage zwischen 25 und 55 Euro.

• Fahrten Richtung Rheinland: „In der Gegenrichtung können Dortmund, Bochum, Essen und Düsseldorf erreicht werden“, heißt es in einer Mitteilung des Busunternehmens. Abfahrt ist täglich um 15.35 Uhr (Oetmannshausen) und 16 Uhr (Hessisch Lichtenau), das Ziel Düsseldorf erreicht der Bus um 21.10 Uhr, die Fahrzeit beträgt mehr als fünf Stunden. Kosten: zwischen 13 und 29,50 Euro.

Die beiden Stopps im Werra-Meißner-Kreis werden als Bedarfshalte in das Liniennetz aufgenommen. Das heißt: Sie werden nur angefahren, wenn mindestens 60 Minuten vor planmäßiger Abfahrt ein Ticket von der jeweiligen Haltestelle gebucht wurde oder wenn Fahrgäste aussteigen wollen. (fst)

www.meinfernbus.de

www.flixbus.de

Kommentare