Landstraße in Reichensachsen schon ab Freitag wieder befahrbar

+
Seit dem 4. April Baustelle: die Landstraße in Reichensachsen. Zumindest die Vollsperrung soll jetzt früher aufgehoben werden als geplant, die Restarbeiten erfolgen dann in den kommenden Wochen unter einer halbseitigen Sperrung mit Ampeln.

Reichensachsen. Aufatmen in Reichensachsen: Die Landstraße wird früher wieder befahrbar sein als eigentlich geplant. Bereits am Freitagabend soll die Strecke ab 18 Uhr wieder frei sein.

Die Ortsdurchfahrt war monatelang saniert worden.

Ursprünglich sollte eine Vollsperrung während des heute beginnenden Wichtelfestes stattfinden. Damit der Festumzug wie gewohnt durch die Landstraße führen kann, wurde die Sperrung aber um eine Woche vorverlegt und von geplanten drei auf zwei Wochen verkürzt. Bis Anfang der Woche gingen die Verantwortlichen bei Hessen Mobil noch davon aus, dass die Sperrung erst am Samstagabend aufgehoben werden kann, jetzt erfolgt die Freigabe schon einen Tag früher. „Wir freuen uns natürlich darüber“, sagt Wehretals Bürgermeister Jochen Kistner, der ganz begeistert von der neuen Straße ist.

Denn so könne jetzt auch schon das Musikprogramm des Wichtelfestes, das am Freitagabend vor den Reichensächser Gaststätten stattfindet, ungehindert genossen werden - und die Autofahrer sind nicht mehr auf die Umleitungsstrecken angewiesen, was auch die Händler freuen dürfte. Die hatten vor allem unter der Vollsperrung zu leiden, weil die Laufkundschaft ausblieb.

Dass die Straße jetzt schon wieder freigegeben werden kann, liegt auch daran, dass im Mehrschichtsystem gearbeitet wurde. „Wir haben teilweise unter Ausnutzung der vollen Tageshelligkeit gearbeitet“, sagt Joachim Schmidt von Hessen Mobil. Wie geplant würden sich die Baukosten für diesen Streckenabschnitt auf 760 000 Euro belaufen. Ganz abgeschlossen sein werden die Arbeiten aber erst in ein paar Wochen, weil nach der Aufhebung der Vollsperrung noch Restarbeiten erledigt werden müssen. Dazu kommt es dann nochmal zu halbseitigen Sperrungen, der Verkehr wird dann über Ampeln geregelt.

Bereits seit dem 4. April wird die B 452, die mitten durch Reichensachsen führt, saniert. Zuerst wurden unter einer halbseitigen Sperrung die Fahrbahnränder erneuert, seit dem 6. Juni erfolgte dann die Vollsperrung für die Asphaltierung.

Kommentare