Mängel im Asphalt

Landstraße in Reichensachsen wird wieder gesperrt

Um diesen Abschnitt in Reichensachsen geht es: Zwischen der Ernst-Reuter-Straße und der Tankstelle weist der Asphalt Unregelmäßigkeiten auf und muss erneuert werden. Das Bild entstand während der Bauarbeiten im Frühjahr. Foto:  Wüstefeld

Reichensachsen. Die Landstraße in Reichensachsen, die vom Frühjahr bis in den Sommer hinein saniert worden ist, muss wieder gesperrt werden. Grund sind Mängel im Asphalt

Es ist gut drei Monate her, dass die Landstraße in Reichensachsen nach monatelangen Sanierungsarbeiten wieder freigegeben worden ist. Während der Bauphase war Geduld von den Autofahrern gefragt, die das Weidenhäuser Kreuz nutzen mussten, um von Eschwege in Richtung Bad Hersfeld oder in die umgekehrte Richtung zu fahren - diese Geduld werden sie wieder aufbringen müssen. Denn bei einem kleinen Teilabschnitt muss der Asphalt schon wieder ausgetauscht werden.

„Bei dem sind im Rahmen der Gewährleistungsüberwachung Unregelmäßigkeiten vorgefunden worden“, heißt es auf Anfrage unserer Zeitung bei Hessen Mobil. Aufmerksame Autofahrer haben das längst bemerkt: Zwischen dem Abzweig zur Ernst-Reuter-Straße und der Tankstelle ist ein leichtes Vibrieren zu merken, wenn man dort über den Asphalt rollt.

„Es ist natürlich ärgerlich, dass da schon wieder etwas gemacht werden muss, obwohl sie erst neu ist“, sagt Wehretals Bürgermeister Jochen Kistner.

Auf der anderen Seite wolle er aber auch, dass die Straße in einem ordnungsgemäßen Zustand ist, der Belag also erneuert wird. „Und Nacharbeiten im Rahmen der Gewährleistung sind nichts Außergewöhnliches“, heißt es bei Hessen Mobil. Für die Autofahrer ärgerlich ist es trotzdem: Kurzzeitig wird die Landstraße wieder gesperrt werden müssen - ob einseitig oder komplett, ist noch unklar. „Zur Art der Verkehrsbehinderung kann ich zur Zeit keine Angaben machen“, sagt Hessen Mobils Pressesprecher Joachim Schmidt. Gleiches gelte auch für den Zeitpunkt der Reparaturarbeiten, deren Kosten von der Baufirma übernommen werden. „Meines Wissens nach passiert das aber erst im Frühling“, gibt Kistner eine Einschätzung.

Sanierung für 1,3 Millionen Euro 

Die Landstraße in Reichen-sachsen wird in zwei Schritten erneuert. Ab dem 4. April dieses Jahres wurde das Teilstück zwischen der Abfahrt nach Oberhone und dem Edeka-Markt erneuert, bis Mitte Juli wurden sowohl die Fahrbahnränder als auch die Asphaltierung erneuert. Seitdem ist die Straße wieder frei befahrbar. Im kommenden Jahr geht es an den Abschnitt zwischen dem Edeka-Markt und dem Ortsausgang in Richtung Hoheneiche. Dieser Teil wird grundhaft ausgebaut. Für beide Bauabschnitte hatte Hessen Mobil zu Beginn der Planungen 1,3 Millionen Euro einkalkuliert.

Kommentare