Paul-Moor-Schule Reichensachsen veranstaltet zum fünften Mal Kochwettbewerb

Die Spannung steigt: Udo ist in der Mittelstufe und kocht mit seiner Klasse einen Kartoffel-Kohlrabi-Traum. Gewinner des fünften Kochwettbewerbs an der Paul-Moor-Schule in Reichensachsen ist die Berufsorientierungsstufe 4 mit ihrer Süßkartoffel-Quiche. (kleines Bild). Fotos:  Wüstefeld

Reichensachsen. Bereits zum fünften Mal hat die Paul-Moor-Schule einen Kochwettbewerb veranstaltet. Dieses Jahr ging es rund um die Knolle - die vielfältig einsetzbar ist, wie die Schüler mit ihren Rezepten bewiesen haben.

Die Forderung war durchaus berechtigt: „Applaus, Applaus!“, rief Marvin, als er den Teller auf dem Tisch abstellte. Denn das darauf geschmackvoll angerichtete Essen - Wehreback mit einer Bärlauch-Avocado-Creme - haben er und seine Klassenkameraden gekocht, um damit die Jury zu überzeugen. Die bewertete neben dem Essen der Berufsorientierungsstufe auch das von 15 weiteren Gruppen: Bereits zum fünften Mal hat am Mittwoch ein Kochwettbewerb an der Paul-Moor-Schule in Reichensachsen stattgefunden.

Die vierköpfige Jury hatte es wahrlich nicht leicht: Zu dem Thema „Rund um die Knolle“ wurde die Kartoffel auf vielfältige Weise verarbeitet. Ganz klassisch wurde da zum Beispiel eine cremige, fast goldfarbene Kartoffel-Rahm-Suppe gereicht - und überzeugte Timo Meyer, Geschäftsführer vom Romantik-Hotel Ahrenberg, Köchin Ida John, Wehretals Bürgermeister Jochen Kistner und Stufenleiter Roland Bietz auf Anhieb durch ihren würzigen Geschmack. Eigentlich war die auch von der kleinen Chiara gekocht, die wollte aber für Verwirrung sorgen: Auf die Frage, wer denn für dieses Gericht verantwortlich sei, nickte sie keck in Richtung ihrer Lehrer.

Aber auch ausgefallenere Variationen sorgten bei den Juroren für zufriedene Gesichter und ein wohlwollendes „Oh“ und ein anerkennendes Nicken: Die Kartoffeltörtchen im Nest etwa, die mit Spinat verfeinert waren und, angerichtet mit Feldsalat und Gänseblümchen, auch das Auge verwöhnten. Oder, ebenfalls äußerst appetitanregend drapiert, das Kartoffelcreme-Süppchen in einem Knollenbrötchen.

Gefachsimpelt wurde über ein Dessert, das eigentlich nur als Beiwerk zu dem Hauptgericht serviert wurde: das „braune Kartoffelwunder“, bei dem vor allem die Schokoladenliebhaber große Augen bekamen: Eine Schicht Kakao überzog nicht nur einen Klecks Kartoffelbrei, sondern verwandelte dessen Farbe auch in ein sattes Braun.

Letztendlich überzeugen konnte die Jury aber ein anderes Gericht: die Süßkartoffel-Quiche der Berufsorientierungsstufe 4. Die wurde einmal mit Garnelen und einmal ohne angeboten, eine Limette sorgte für einen frischen und sommerlichen Geschmack. Für ihren Einsatz werden die Schüler belohnt: Sie werden vom Geschäftsführer des Romantik-Hotels Ahrenberg zu einem Essen eingeladen. Platz zwei geht an die Kartoffel-Rahm-Suppe, Platz drei an die Schüler der Hauptstufe 1 mit ihrem Kartoffelpüree mit grüner und roter Sauce.

• Die 16 Gerichte werden in einem Kochbuch zusammengefasst. Der Eschweger Fotograf Jens Schellenberger hat deshalb jedes Essen abgelichtet. Wer Interesse an einem Kochbuch hat, kann sich in der Paul-Moor-Schule Reichensachsen melden unter Telefon 0 56 51/99 28 50.

Mehr zum Thema

Kommentare