Prunksitzung der Reichensächser Narren

+
Karnevalspräsident Volker Strube eröffnete die Prunksitzung.

Reichensachsen. Die Narren sind wieder los: Bei der Prunksitzung in Reichensachsen berichtete Maritta Lindner als Hexe von den neusten Geschehnissen aus dem Märchenwald, der längst nicht mehr so harmlos ist, wie mancher glaubt.

Anette Beck überzeugte als Tanzmariechen, das auch das begeisterte Publikum zum Mittanzen aufforderte. Auch bei der Garde und dem Männerballett hätte so mancher gern mitgemacht als die Garde zuerst in traditionellen Kostümen und später mit männlicher Unterstützung zu Liedern wie „Schüttel deinen Speck“ und „Single Ladies“ ihr Können bewies.

Das Männerballett, die „Schoppendales“, stand in diesem Jahr mit Quilt und Schottenmütze auf der Bühne. Der Karnevalsverein Reichensachsen lädt außerdem zur Partysitzung am 2. Februar und zur Weiberfastnacht am 8. Februar ein. (esr)

Prunksitzung der Reichensächser Narren

Kommentare