81-Jähriger bremste Bus aus: Drei Passagiere verletzt

Reichensachsen. Drei verletzte Frauen - das ist die Bilanz eines plötzlichen Bremsmanövers, zu dem der Busfahrer am Mittwoch gegen 10.05 Uhr in Reichensachsen gezwungen wurde.

Ausgelöst hatte die Bremsaktion ein 81-Jähriger Autofahrer aus Wehretal, der vom Aldi-Parkplatz in Reichensachsen über die Landstraße in die Ernst-Reuter-Straße einbiegen wollte. Wie die Polizei mitteilt, hat er dabei den Linienbus mit 15 Fahrgästen übersehen, der auf der Landstraße in Richtung Eschwege fuhr. Der 47-jährige Busfahrer aus Mühlhausen reagierte schnell und machte eine Vollbremsung. Damit  konnte er einen Zusammenstoß zwar verhindern, doch durch das starke Abbremsen verletzten sich  eine 33-Jährige aus Ringgau, eine 71-Jährige aus Wehretal und eine 34-Jährige aus Sontra. Die drei Frauen  erlitten Schürfwunden und Prellungen.

Der 81-Jährige fuhr zunächst weiter, konnte  aber kurze Zeit später von der Polizei ermittelt werden. (dir)

Kommentare