Der Trödeltrupp: Viele suchten bei Familie Liese nach Kostbarkeiten

+
Spaß bei der Arbeit: Ein Mitarbeiter des Trödeltrupps im Gespräch mit Michaela Liese-Hentrich.

Reichensachsen. Der Trödeltrupp um Otto Schulte und Mauro Corradino von dem Fernsehsender RTL II war zu Gast in Reichensachsen.

Zwischen Oldtimern, Schallplatten und Schreibmaschinen suchten am Samstag, dem vierten und letzten Drehtag des Trödeltrupps, zahlreiche Besucher im Gebäude an der Landstraße in Reichensachsen nach Stücken zum Kaufen und Bestaunen. „Nachdem wir im Fernsehen auf den Trödeltrupp aufmerksam wurden, ergriff meine Nichte, Luisa Hentrich, die Initiative und schlug vor, dass wir uns dort bewerben sollten“, erinnert sich Andrea Liese.

Während beim Team des Trödeltrupps täglich etwa zehn Anfragen eingehen und daher leider nicht jedem Bewerber geholfen werden kann, entschied man sich dafür, die besonderen Schätze in Reichensachsen aufzunehmen. So waren vier Tage lang zwei Trödler und zehn Mitarbeiter des Aufnahmeteams im Einsatz und es konnte bereits vieles aus den beiden Etagen einer Halle verkauft werden. „Hier findet man zuerst viele Oldtimer und Motorräder, aber eigentlich ist es mit den anderen Sachsen bunt gemischt“, sagt ein Mitarbeiter des Teams.

Für einige Besucher war der Verkaufstag dabei nicht nur eine Möglichkeit, etwas zu erstehen, sondern auch eine Gelegenheit, Altem wiederzubegegnen. Einer der Besucher konnte seinem Enkel so einen AWS-Shopper zeigen, den er einst erstanden und später an Dieter Liese verkauft hatte. Neben diesem und zwei weiteren Oldtimern fand man auf der ersten Etage ebenfalls eine Ecke der Feuerwehr und ein großes Regal mit Ersatzteilen, während weiter oben unter anderem ein kleinerer Raum mit Uhren, Radios und Schreibmaschinen aus verschiedenen Jahren begeisterte. Wer am Kauf von etwas interessiert ist und bisher noch nicht die Möglichkeit dazu hatte, am eigentlichen Verkaufstag vor Ort zu sein, kann dabei auch gern nachträglich bei der Familie Liese anfragen. Nach vier Tagen lobt Andrea Liese: „Der Dreh war anstrengend, hat aber auch Spaß gemacht. Die Trödler sind richtig super.“

Der Trödeltrupp in Reichensachsen

• Der Trödeltrupp wird gerufen, wenn sich in einem Haus viele Dinge angesammelt haben, die Bewohner es aber nicht schaffen, die Gegenstände zu verkaufen. Dabei wird ihnen dann von RTL II geholfen. Der Erlös aus dem Verkauf kommt den Bewohnern zu. Wann die Sendung von RTL II ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt.

Von Eden Sophie Rimbach

Kommentare