Landstraße ab Sonntag frei

Das Wichtelfest startet in drei Tagen

Unverkennbar: die Wehretaler Wichtel (allesamt von der Kleeblatt-Schule) führen den Festumzug am Sonntag an. Der Oberwichtel eröffnet bereits den kulturellen Abend am Donnerstag. Foto:  privat

Reichensachsen. Schon allein die Eröffnungsgruppe verspricht ein tolles 64. Wichtelfest in Reichensachsen, das am Donnerstag, 16. Juni beginnt: Zu Beginn des kulturellen Abends, der das Volksfest alljährlich einläutet, treten die Ladyknacker auf.

Eigentlich wollten die zahlreichen Herren der Gruppen das nicht, weil sie auch teilweise in den Vereinen mitwirken, die sich an dem Abend ebenfalls vorstellen.

„Wir konnten sie aber überreden“, freut sich Manuel Karges vom Heimat- und Wichtelfestausschuss. Und so können sich die Besucher im Bürgerhaus Reichensachsen zusammen mit dem Oberwichtel auf einen unterhaltsamen Abend freuen - der in diesem Jahr bereits um 18 Uhr statt um 19 Uhr beginnt, damit das offizielle Programm pünktlich zum Anpfiff des Spiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Polen vorüber ist. Das Spiel wird dann auf einer Großbildleinwand ebenfalls im Bürgerhaus übertragen.

Dort wird es am Freitagabend die nächste Party geben: Die Reichensächser Wirte haben Live-Bands vor dem Rathaus, dem Bürgerhaus und dem Gasthaus Zur Linde organisiert, die die gute Stimmung des nachmittäglichen Straßenfestes der evangelischen Kirche weiterführen sollen.

Am Samstag geht es dann auf dem Festplatz direkt am Sportplatz weiter: Ab 15 Uhr gibt es einen Familiennachmittag mit vergünstigten Preisen, abends kommen die Partywilligen auf ihre Kosten: „Dann spielt zum dritten Mal Deutschlands beste Partyband, die Partyfürsten, bei unserem Fest“, sagt Karges.

Sonntag wird ebenfalls groß gefeiert: Der weit über Wehretals Grenzen bekannte Festumzug startet um 14.15 Uhr, bei dem unter anderem sieben Musikzüge ihr Können unter Beweis stellen. Bereits um 14 Uhr lassen sich alle sieben Wichtel zum ersten Mal blicken, wenn sie in den Ort hinunterkommen.

Ausklang des Festes ist dann am Montag: Ab 10 Uhr gibt es einen Freibieranstich durch Wehretals Bürgermeister Jochen Kistner und einen Vertreter der Klosterbrauerei Eschwege, ab 16 Uhr spielt die Band Red. „Eintritt muss an diesem Tag nicht gezahlt werden, deshalb würden wir und natürlich freuen, wenn sich viele eine Festplakette kaufen würden“, sagt Karges. Die gibt es jetzt noch für sieben Euro in den Geschäftsstellen der Sparkasse Werra-Meißner, der VR-Bank und im Schreibwarengeschäft Sieberhagen zu kaufen.

Baustelle zum Festumzug aufgehoben 

Derzeit ist die Landstraße in Reichensachsen aufgrund der Sanierung noch voll gesperrt, lediglich die Einfahrten zum Edeka- und Aldi-Markt sowie zum Autohändler Schleuchardt sind frei. Ebenso ist seit der seit einer Woche andauernden Vollsperrung die Ernst-Reuter-Straße wieder frei, sodass man von dort nach Eschwege abbiegen kann. Am Abend des 18. Juni soll alles fertig und die Straße wieder freigegeben sein, sodass der Umzug am Sonntag wie gewohnt die Landstraße entlangführen kann. (cow)

Mehr zum Thema

Kommentare