30 Freiwillige bauten und räumten auf Weißenborns Spielplätzen und im Kindergarten

Groß und Klein mit dabei

Schweißtreibend und aufwändig war der Bau der Steinplattentreppe zum Bolzplatz in Weißenborn. Foto: privat

Weißenborn. Mit fast 30 Freiwilligen wurde der 5. kreisweite Freiwilligentag unter dem Motto „Wir erfüllen Kinderwünsche“ in Weißenborn umgesetzt. Um 10 Uhr wurden verschiedene Gruppen gebildet, Bürgermeister Thomas Mäurer begrüßte alle Freiwilligen und dann waren Groß und Klein mit Eifer bei der Sache. Die Zäune der Kinderspielplätze wurden frisch gestrichen, im Kindergarten wurden ein neuer Lkw aus Holzstämmen sowie ein neues Turnerreck für die Kindergartenkinder errichtet und in den Sandsteinboden einbetoniert. Eine sogenannte Anlaufschanze für die Seilbahn auf dem „Spielplatz Lohweg“ wurde angeschaufelt, um den Kindern mehr Anlaufschwung und Geschwindigkeit zu ermöglichen. Eine schweißtreibende Arbeit wurde mit dem Erstellen einer Steinplattentreppe zum Bolzplatz angegangen. Die größte Gruppe an diesem Tag musste vorab mit schwerem Gerät den Waldbewuchs entfernen, so dass die Treppenstufen in den Hang gestemmt werden konnten. Die Umzäunung des Bolzplatzes wurde auf Vordermann gebracht, so dass der Ball nicht mehr in Nachbars Garten rollen kann.

Der Freiwilligentag endete bei Bratwurst und frischen Getränken rund um „Tante Dorthchen“. Ein Dankeschön der Gemeinde an die Familie Ziegler für den Kuchen, an die Bäckerei Stange für die Brötchen, an den Heimatverein für die Kostenübernahme der Würstchen sowie an die Sparkasse Werra-Meißner für die Geldspende. (WR)

Kommentare