Unsere beliebtesten Urlaubsziele

So reisen wir Bayern

+
Das sind die beliebtesten Urlaubsziele der Bayern.

Auf der Reise- und Freizeitmesse free werden ab ­kommenden Mittwoch (20. bis 24. Februar) wieder Urlaubsträume präsentiert. Wir haben uns in der Branche umgehört und erfragt wohin die Bayern am liebsten verreisen.

Kein Wunder, wenn derzeit beim Blick nach draußen Urlaubsträume aufkommen. Das aktuelle Wetter lässt einen ganz schnell zum Reisekatalog greifen. Wenn es sich dabei um einen Katalog der großen Veranstalter handelt, dürften die Seiten mit Angeboten aus der Türkei und Spanien am häufigsten aufgeschlagen werden. Das sagt die TUI, das sagen Thomas Cook und Neckermann und das sagen die zur Rewe-Touristik gehörenden Veranstaltermarken ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg. Neben den beiden Mittelmeerländern waren Griechenland, Tunesien und Ägypten im Sommer 2012 die beliebtesten Ziele, und daran werde sich auch in diesem Jahr kaum etwas ändern.

Am Flughafen München

Der Flughafen München hat für uns in einer Analyse die Passagierzahlen der abfliegenden Gäste untersucht, die als Reisegrund „privat“ angaben – also Geschäftsleute und umsteigende Passagiere herausgerechnet. Spanien belegte bei diesen Reisenden den Platz eins (15 Prozent) vor Deutschland (13 Prozent), der Türkei (11 Prozent), den USA und Italien (je 6 Prozent) sowie Großbritannien und Griechenland (je 5 Prozent).

Erstaunliches vermeldet Branchenprimus TUI: Nirgendwo sonst in Deutschland wählen die Kunden so oft Cluburlaub wie in Bayern. Die zu dem Tourismuskonzern gehörenden Marken Robinson und Magic Life belegten in den Sommerferien 2012 beim Ranking die Plätze fünf und sechs. In den Pfingstferien kletterten die Robinson Clubs gar auf Platz drei der Hitliste der Urlaubsziele.

Mit dem Auto

Bei den selbst anreisenden Auto-Touristen sind wir Bayern in Österreich ganz klar die Nummer eins. Rund 95 Millionen Übernachtungen ausländischer Gäste registrierten unsere südlichen Nachbarn im vergangenen Jahr – alleine elf Millionen Nächtigungen entfielen auf Gäste aus Bayern.

Kroatien

Auch ein kleines Stück weiter südlich, in Kroatien, stellen die Bewohner des Freistaates den größten Teil der Urlauber. Selimir Ognjenovic, Chef des in München beheimateten Kroatien-Spezialveranstalters Riva Tours, nennt Zahlen: „40 Prozent der Kroatienurlauber kommen aus Bayern, das ist die wichtigste Quelle für uns.“ Auch Umfragen in seiner Heimat würden die gute Beziehung bestätigen, „Deutsche sind die liebsten Gäste“. In ganz Kroatien gebe es nur einen einzigen Ort, in dem die Deutschen nicht die meisten Besucher stellen: Dubrovnik – die Kreuzfahrthochburg an der südlichen Adria.

Die Top Reiseziele 2013 von Lonely Planet

Die Top-Reiseziele 2013 von Lonely Planet

Selimir Ognjenovic liebt und lobt die Gäste aus Bayern: „Die kennen die schönsten Strände und die besten Plätze zum Essen und Trinken.“ Und über die Jahre sei man sich näher gekommen, „das ist schon fast kein Tourismus mehr, sondern ein Besuch in der zweiten Heimat.“

Wenn die Urlauber aus Bayern dann wieder nach Hause kommen, sind sie überwiegend sehr zufrieden und teilen ihre positiven Erfahrungen. Wie das Internet-Bewertungsportal Holidaycheck herausgefunden hat, liegt die Weiterempfehlungsrate, die die Einwohner von München, Nürnberg, Augsburg und Würzburg bei dem Portal über ihr Hotel abgegeben haben, zwischen 83 und 84 Prozent.

Volker Pfau

Kommentare