71-jährige "Drogen-Oma" muss ins Gefängnis

Brüssel - Eigentlich sollte sie ihren Ruhestand genießen. Doch einer 71-Jährigen war das wohl nicht aufregend genug. Ihre Nebenbeschäftigtung hat die Belgierin nun für mehrere Jahre ins Gefängnis gebracht.

Ein Gericht in Belgien hat eine 71-Jährige wegen Drogenschmuggels zu zehn Jahren Haft verurteilt. Die Richter in Antwerpen befanden die Niederländerin am Freitag in einem Berufungsprozess für schuldig, Kopf einer Drogenbande zu sein, zu der auch ihr Lebensgefährte sowie zwei kolumbianische Brüder gehörten. Diese erhielten acht Jahre Haft. Die Bande war 2010 bei dem Versuch aufgeflogen, rund 400 Kilogramm hochreines Kokain in Containern über den Hafen von Antwerpen einzuschmuggeln, wie die niederländische Nachrichtenagentur ANP berichtete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare