Beim Kicken zugestochen - Lebensgefahr

Magdeburg - Ein ins Aus geschossener Ball hat einen 35 Jahre alter Zuschauer bei einem Spiel von Freizeitkickern in Magdeburg so in Rage versetzt, dass er ein Messer zog.

Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, wurde ein zwei Jahre jüngerer Mann lebensgefährlich am Hals verletzt. Ob es sich bei dem Opfer um einen Spieler oder einen anderen Zuschauer handelte, war zunächst nicht bekannt. Der 33-Jährige musste im Städtischen Klinikum notoperiert werden. Der Messerstecher wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Totschlags.

dpa

Kommentare