Deutsche Bauern fürchten Benachteiligung bei EHEC-Entschädigung

+
Deutsche Bauern fürchten, dass sie bei der EHEC-Entschädigung benachteiligt werden.

Düsseldorf - Die deutschen Landwirte befürchten, bei der geplanten Entschädigung für die EHEC-Krise gegenüber den südeuropäischen Bauern benachteiligt zu werden.

Nach Informationen der “Wirtschaftswoche“ haben norddeutsche Gemüsebaubetriebe die Politiker aufgefordert, den südeuropäischen Ländern nicht weiter nachzugeben. Das Blatt zitierte am Samstag Hans-Dieter Stallknecht vom Deutschen Bauernverband mit der Kritik, die EU habe als politische Konzession an die Spanier auch Zahlungen für Paprika und Zucchini zugesagt. Vor diesem Gemüse hatte aber keine Behörde wegen einer möglichen EHEC-Belastung gewarnt. Die EU plant Entschädigungszahlungen für Tomaten, Gurken, einige Salatsorten sowie für Paprika und Zucchini. “Nach Informationen aus den europäischen Bauernverbänden sollen auch noch Pfirsiche und Aprikosen aufgenommen werden“, kritisieren die norddeutschen Gemüsebauern der “Wirtschaftswoche“ zufolge.

dapd

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Kommentare