200 Menschen betroffen

Virus legt Passagiere auf Kreuzfahrtschiff lahm

Wellington - Auf einem Kreuzfahrtschiff in Neuseeland sind zahlreiche Reisende an einem Virus erkrankt. Die Betroffenen werden nun in ihren Kabinen isoliert.

Ein Magen- und Darmvirus hat nach Medienberichten 200 der 1500 Passagiere auf einem Kreuzfahrtschiff in Neuseeland lahmgelegt. Der Veranstalter Princess Cruises bestätigte den Ausbruch einer Virusinfektion am Montag, ohne Zahlen zu nennen. Die Passagiere würden in ihren Kabinen isoliert, und die Crew habe besondere Hygienemaßnahmen verordnet. Die Zahl der neuen Infektionen sei bereits zurückgegangen. Das Schiff „Dawn Princess“ ist auf einer 13-Tage-Tour von Melbourne nach Neuseeland.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare