Drama um Leipziger Elefantenbaby

+
Die damals noch schwangere Elefantendame Hoa: Das lange ersehnte Leipziger Elefantenbaby ist tot. Unmittelbar nach der Geburt wurde es von seiner Mutter attackiert.

Leipzig - Zehn Jahre hat der Leipziger Zoo auf Elefanten-Nachwuchs gehofft - jetzt hat das Elefantenbaby nicht mal die Geburt überlebt.

Das männliche Jungtier - ein Asiatischer Elefant - war in der Nacht zum Montag auf die Welt gekommen und unmittelbar danach von seiner Mutter Hoa attackiert worden, teilte der Zoo mit. Ob der kleine Bulle zu diesem Zeitpunkt noch gelebt hat oder schon tot geboren wurde, ist unklar. Ein Eingreifen der Zoomitarbeiter sei zu keinem Zeitpunkt möglich gewesen, hieß es.

Der süßeste Nachwuchs der Tierwelt

Der süßeste Nachwuchs der Tierwelt

Die letzte Elefantengeburt in Leipzig gab es 2002, davor herrschte eine 66-jährige Flaute. Hoa galt mit 26 Jahren als Spätgebärende. Von Anfang an hatten die Leipziger auf das sogenannte freie Abkalben gesetzt. Häufig werden Zoo-Elefanten bei der Geburt angekettet, damit das Personal im Notfall leichter an Mutter und Kind herankommt.

dpa

Kommentare