Weiße Weihnachten? Nicht mal im Süden liegt Schnee

+
Eine Schneekanone im Olympiastadion in Garmisch-Partenkirchen. Foto: Hartmut Reeh

München (dpa) - Für weiße Weihnachten muss man schon sehr hoch hinaus: Nur im Norden und Osten Bayerns, im Fichtelgebirge und Bayerischen Wald, sinkt in der kommenden Woche die Schneefallgrenze gelegentlich unter 800 Meter.

Das sagt der Deutsche Wetterdienst voraus. Wintersportler und Schneeromantiker müssen sich also gedulden: Mehr als gezuckert werden die Pisten und Loipen eher selten, wie ein DWD-Meteorologe sagte.

Die Vorweihnachtszeit bleibt viel zu mild - im Voralpenland können die Werte am Dienstag und am Heiligen Abend sogar auf über 10 Grad klettern.

Kommentare