12-Jähriger verübt Attentat: Fünf Tote

Kabul - Ein 12-jähriger Junge hat bei einem Selbstmordattentat im Südosten Afghanistans vier Menschen mit sich in den Tod gerissen.

Bei dem Anschlag im Barmal-Distrikt wurden am Sonntag 12 weitere Besucher eines Basars verletzt, teilte die Provinzregierung von Paktika mit. Unter den Toten sei auch der Chef der Distrikts-Verwaltung von Barmal.

Die Provinzregierung verurteilte den Anschlag scharf, machte aber keine bestimmte Gruppierung dafür verantwortlich. Die radikalislamistischen Taliban in Afghanistan hatten am Samstag angekündigt, von diesem Sonntag an in einer “Frühjahrsoffensive“ Militärstützpunkte der Amerikaner und ihrer Verbündeten, Versammlungsplätze, Flughäfen und Militärkonvois ins Visier zu nehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare