CIA-Direktor Petraeus hält Al-Kaida für geschwächt

+
CIA-Direktor David Petraeus

Washington - Der neue Direktor des US-Auslandsgeheimdienstes CIA hält das Terrornetzwerk Al-Kaida für schwächer als zum Zeitpunkt der Anschläge vom 11. September vor zehn Jahren.

Die Tötung von Osama bin Laden habe die Verletzlichkeit von Al-Kaida gezeigt, sagte David Petraeus am Dienstag bei einer Anhörung vor dem gemeinsamen Geheimdienstausschuss des US-Kongresses.

Petraeus und Geheimdienstkoordinator James Clapper erklärten jedoch auch, dass die Ableger von Al-Kaida beispielsweise im Jemen immer gefährlicher würden. Das Terrornetzwerk sei weit davon entfernt, sich aufzulösen.

Die Jagd auf die Hintermänner des 11. September

Die Jagd auf die Hintermänner

dapd

Kommentare