Unter Polizeischutz: Genkartoffel angepflanzt

+
Unter Polizeischutz wird bei Bütow (Müritz-Kreis) die gentechnisch veränderte Kartoffel "Amflora" gepflanzt.

Zepkow - Unter Polizeischutz ist in Mecklenburg-Vorpommern die deutschlandweit erste kommerzielle Auspflanzung der Genkartoffel-Sorte Amflora abgeschlossen worden.

Lesen Sie dazu:

Trotz Protesten: Genkartoffel "Amflora" gepflanzt

Die umstrittenen Pflanzkartoffeln seien ohne Störung bis Montagabend vollständig auf 15 Hektar bei Zepkow an der Grenze zu Brandenburg gepflanzt worden. Das sagte die Sprecherin der BASF Plant Science GmbH , Britta Stellbrink, am Dienstag in benachbarten Röbel. Die von Gentechnik-Gegner scharf kritisierte Pflanzung erfolgte unter dem Schutz von etwa 40 Polizisten und Wachleuten.

Polizeischutz für Genkartoffel-Anbau

Polizeischutz für Genkartoffel-Anbau

In der Region hatte es in den Vorjahren bereits Versuchsanbau mit der Sorte und Proteste dagegen gegeben. Die EU hatte die Amflora, die für die Stärkeindustrie gezüchtet wurde, Anfang März als erste gentechnisch veränderte Kartoffelsorte in Europa für den kommerziellen Anbau zugelassen.

dpa

Kommentare