Handballer und Fußballer messen sich

SV 07 Eschwege sammelt Spenden für guten Zweck

+
Spielen für guten Zweck: Die Einnahmen des Sport- und Spieletages wurden zu Gunsten der Typisierungsaktion von Henrik Wolf (vorne, weiße Mütze) gespendet.

Eschwege. Sport, Spiele und Spaß standen am Donnerstag auf der Eschweger Torwiese im Mittelpunkt. Die SV 07 Eschwege richtete den Sport- und Spieletag mit der Unterstützung von Autohaus Rabe aus. Und das alles für einen guten Zweck, denn die Einnahmen wurden gespendet, um die Typisierungsaktion für Henrik Wolf zu unterstützen.

DAS BENEFIZSPIEL 

Ein Höhepunkt war das Spiel der Fußballer der SV 07 gegen die Handballer des Eschweger TSV. Beide Vereine hatten Spieler aus ihren ersten Mannschaften aufgeboten. Zweimal 20 Minuten spielten die Teams gegeneinander. Die erste Halbzeit Handball. Die zweite Halbzeit Fußball. „Da sieht man, wir in Eschwege halten zusammen“, sagte der 07-Vorsitzende Gerd Hoßbach, der sich bei den ETSV-Handballern für das Kommen bedankte. „Die Chemie zwischen den Vereinen ist sehr gut“, fügte ETSV-Vorsitzender Markus Claus hinzu. Beide Teams machten in der fremden Sportart eine gute Figur.

DIE ERSTE HALBZEIT 

Im Handball war natürlich der ETSV im Vorteil. Die Fußballer brauchten etwas, um sich auf den kleineren Ball einzustellen und lagen zunächst mit 0:5 zurück. Kapitän Christopher Minne gelang dann der erste Treffer zum 1:5. Am Ende setzte sich der ETSV mit 13:3 durch. Julius Hohmann traf für die Gäste dreimal.

DIE ZWEITE HALBZEIT 

In Hälfte zwei drehten mit dem größeren Ball die Fußballer der SV 07 auf. Aber die ETSV-Handballer verteidigten geschickt. So dauerte es bis zur fünften Minute, ehe Minne zum 1:0 traf. Lars Witschewatsch erzielte beim 4:1-Erfolg zwei Tore. Für den Ehrentreffer der Gäste sorgte Klaus Stephan, der einen Strafstoß geschickt herausholte und diesen dann verwandelte. DER

FLIEGENDE TORHÜTER 

Eigentlich ist Adam Sankiewicz Innenverteidiger der SV 07. In der ersten Halbzeit stellte er sich beim Handball aber ins Tor. Er hielt gut. Plötzlich kam aber doch das Feldspieler-Gen durch: Einen weiten Ball des ETSV fing er an der Mittellinie ab und stürmte aufs gegnerische Tor zu. Sein Heber landete aber an der Latte.

DER SPIELETAG 

Mit der Teilnahme der Kinder und Jugendlichen am Spieletag war 07-Jugendleiter Franz-Josef Riesinger sehr zufrieden. Beim Parcours musste der Nachwuchs an acht Stationen unter anderem Kettcarfahren, auf die Torwandschießen, Hockeyspielen und Slalom mit einem Roller fahren. Dabei wurden Punkte gesammelt. Unter allen Teilnehmern, die den Parcours absolvierten, loste Henrik Wolf einen Gewinner aus. Der sechsjährige Luis Koreis aus Eschwege gewann und darf sich über die Teilnahme am Fußballcamp des Profi-Soccer-Teams in Eschwege freuen.

Außerdem hatten die Besucher die Chance, für eine kleine Spende gegen 07-Torhüter Danny Göhler drei Neunmeter zu schießen.

Von Manuel Kopp

Mehr zum Thema

Kommentare