Veranstalter „am Boden zerstört“

80er-Musik-Ikone erleidet Herzinfarkt - Fans der Band in Sorge

+
Peter Murphy bei einem Auftritt 2011.

Der Sänger einer berühmten Band aus den 80ern hat einen Herzinfarkt erlitten. Fans reagieren geschockt auf die dramatische Nachricht.

New York - Sorge um eine 80er-Musiklegende: Peter Murphy (62) wurde nach einem Herzinfarkt am Dienstagabend ins Lenox Hill Hospital in New York eingeliefert. Das geht aus einem Statement des Kardiologen Jason Song hervor, aus dem verschiedene Medien wie Pitchfork und Brooklyn Vegan zitieren.

„Herr Murphy wurde zur Behandlung eines Myokardinfarkts aufgenommen“, so der Mediziner. Zwei Gefäßstützen seien in Murphys rechter Koronararterie platziert worden, zudem habe er Medikamente bekommen, um seine Herzerkrankung zu behandeln. „Er ist immer noch im Krankenhaus, um seinen Zustand weiter zu überwachen“, hieß es.

Peter Murphy erleidet einen Herzinfarkt - Auftritte werden abgesagt

Peter Murphy war seit Tagen regelmäßig im „Poisson Rouge“ in New York aufgetreten und wollte die Reihe am 15., 16., 18. und 19. fortsetzen - die Shows wurden auf unbestimmt verschoben. Das „Poisson Rouge“ äußerte sich via Facebook.

Der medizinische Notfall vom Dienstagabend wird darin bestätigt und ebenfalls das Statement des Arztes aufgegriffen. Zudem kommt darin Murphys Familie zu Wort. „Wir möchten uns bei den Fans für die unermüdliche Unterstützung bedanken und hoffen, dass Peter mit einem erholten Herzen wieder auf der Bühne steht, stärker als zuvor.“

Auch die Macher des „Poisson Rouge“ zeigen sich mitgenommen. „Wir sind durch diese Nachricht am Boden zerstört. Die Performance und Präsenz von Peter über die vergangenen zwölf Tage war erstaunlich - auf der Bühne und abseits dieser. Wir wünschen Peter eine schnelle und volle Genesung.“

Fans reagieren geschockt auf Nachricht zu Bauhaus-Legende Peter Murphy

Geschockt reagieren natürlich auch die Fans von Peter Murphy. „Oh nein! Schnelle Genesung, alter Junge“, heißt es in den Facebook-Kommentaren. „Hoffe, er wird schnell gesund“, „Liebe und Licht, Peter“ und „Omg, hoffe, er wird schnell gesund“, schreiben sie ebenso.

Größeren Ruhm erlangte Murphy in den späten 70er sowie den 80er-Jahren mit der Band Bauhaus. Bis heute bekanntester Song dürfte „Bela Lugosi‘s Dead“ aus dem Jahr 1979 sein, der den Weg zur Karriere der Band ebnete. Louderthanwar.com nennt die Band „Gottväter des Goth oder die ultimative Post-Punk-Band“, beschreibt den Stil als „brillante Kombination aus Dub, Art School Rock, Dark Glam, Psychedelia und einer massiven Dosis ihrer eigenen Originalität.“ 

1983 lösten sich Bauhaus auf, um später mehrfach Reunion-Anstrengungen zu unternehmen. Murphy veröffentlichte fleißig Solo-Werke, das aktuellste Studioalbum „Lion“ datiert aus dem Jahr 2014.

Vor wenigen Monaten mussten die 80er-Fans von einer anderen Musiklegende Abschied nehmen.

lin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare