Rapper Sido schrieb den Songtext

Schlagerstar Beatrice Egli nackt in neuem Video

Dubai - Schlagerstar Beatrice Egli bringt ihre neue Single „Federleicht“ auf den Markt. Im Video dazu räkelt sie sich freizügig im Wüstensand. Ungewöhnlich auch: Der Songtext stammt von Rapper Sido.

Beatrice Egli (28) legte nach ihrem Sieg in der zehnten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ ein fulminante Schlagerkarriere aufs Parkett. War ihre erst Single „Mein Herz“ aus der Feder von Pop-Titan Dieter Bohlen noch sehr sanft und brav, so hat die schöne Schweizerin mittlerweile einen ordentlichen musikalischen Entwicklungsprozess hinter sich.

Sido.

So stammt der Text zu ihrer neuen Single „Federleicht“ wie die Bild-Zeitung berichtet aus der Feder von niemand Geringerem als Rapper Sido (36), der in Vergangenheit weder für seine feinfühligen Texte noch für seine Liebe zum Schlager aufgefallen wäre. Das ist für den mittlerweile braven Ehemann und Familienvater, der mit bürgerlichem Namen Paul Hartmut Würdig heißt, aber offenbar kein Problem. Sidos Pressesprecherin sagte auf Bild-Anfrage: „Sido kann nun mal Hits schreiben, und deshalb macht er das. Egal für wen.“

Noch interessanter als der unkonventionelle Autor für den braven Schlager-Songtext ist aber wohl das Video zum neuen Hit. Dieses wurde nämlich in der Wüste Dubais gedreht. Dort steht ein Bett voller weißer Laken, in dem sich eine sehr verführerisch schmachtende Beatrice räkelt - und zwar nackt!

„Man soll nicht nur hören, sondern sehen, dass ich zur Frau geworden bin!“, sagt Egli zuBamS. „Es geht nicht um ein geringeres Körpergewicht, sondern um die Leidenschaft, die du in dir trägst, wenn es dir gut geht.“ 

Gut gehen tut es der schönen 28-Jährigen ganz offensichtlich in dem Video. Bestimmt trug auch eine gewisse Anspannung zu dem prickelnden Gefühl bei, schließlich ist so viel nackte Frauen-Haut in Dubai nicht gerne gesehen. „Uns kann niemand vorwerfen, dass wir für dieses Video nichts riskiert hätten“, meint Egli lachend zur BamS.

Katharina Haase

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare