„Griff ins Klo“

Shitstorm! Bibis erster Song ist draußen und alle hassen ihn

+
Bibis angekündigter erster Song ist endlich draußen und dazu ein kunterbuntes Musikvideo.

Köln - Bibis angekündigter erster Song ist endlich draußen und dazu ein kunterbuntes Musikvideo. Die Fans zeigen bis jetzt wenig Begeisterung.

Mit über 4,5 Millionen Abonnenten ihres Channels „Bibis Beauty Palace“ ist Bibi Heinicke die erfolgreichste Youtuberin in Deutschland - ob sie mit ihrem Song jetzt auch die Charts erobert? Gut möglich, nach nur wenigen Stunden haben sich schon über 500.000 Menschen den 3:37 Minuten langen Clip reingezogen. 

Ihre erste Single „How it is (wap bap ...)“ ist wie angekündigt am Freitag veröffentlicht worden und wird von einem farbenfrohen Musikvideo begleitet, in dem die Youtuberin ein märchenhaftes Haus erforscht. Der Song wurde unter anderem von Sam Sommer geschrieben, der wohl auch für Werke wie das „Spaghetti-Lied“ verantwortlich war. 

Bibis neuer Song: Fans zeigen keine Gnade

Auf Facebook reagieren die Fans überwiegend mit Gelächter und Kommentaren wie: „Das war ein Griff ins Klo“. Eine Userin meint sogar: „Was für ein hohles Lied! Freund weg, Job weg und Schulden, aber man grinst dabei blöd in die Kamera. Kindergartenniveau und hoffentlich das letzte musikalische Meisterwerk der totalen Verblödung.“ Damit spielt sie auf den Liedtext an, bei dem es um ein Person geht, die im Prinzip alles wichtige in ihrem Leben verliert - da mag die fröhliche Melodie nicht so ganz dazupassen. 

Außerdem beschweren sich die Fans darüber, dass Bibi angeblich gar nicht selber singt. Die „Kreiszeitung“ kommentiert sogar: „Achtung, Bibi singt“ (hier zum Text). Wer sich dennoch selbst ein Bild der ersten Bibi-Single machen möchte: 

fk/Video: SnackTV

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare