CD-Schnellschuss: Lena ohne Puste

+
Lena freut sich über ihr erstes Album.

München - Am Freitag erscheint das Debüt-Album "My Cassette Player" unserer Grand-Prix-Hoffnung Lena Meyer-Landrut. Wir haben es schon gehört.

Einfach Lena. So steht es auf dem Cover. Mit ihrem heute erscheinenden Album hat sich die Grand-Prix-Hoffnung offiziell von ihrem Nachnamen losgesagt. Lena geht rascher über die Lippen. Weil es auch mit My Cassette Player schnell gehen musste, setzt sie auf Bewährtes: Die Platin-Single Satellite ist ebenso enthalten wie Bee und Love Me aus Unser Star für Oslo und drei Coverversionen von Adele, Jason Mraz und Ellie Goulding. Den Rest hat Stefan Raab ihr auf den zierlichen Leib geschrieben, teils unter Lenas Mithilfe.

Lena Meyer-Landrut im Porträt

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

Offenbar ist der 18-Jährigen zwischen Interview-Marathon, Chart-Wettrennen und Abitur-Hecheln aber etwas die Puste ausgegangen. Erst mit ihrer naiv-netten Ausstrahlung rettet sie manchen Schnellschuss. Schon okay so, Lena.

Lena nackt im Pool - als Komparsin

Lena nackt - als Komparsin im Pool

Wer ihr Album zu Hause auflegt, sollte gut versichert sein: Im überschwänglichen You Can‘t Stop Me scheint Lena im Kleidchen über die Couch zu tänzeln, in der Funk-Übung I Like To Bang My Head Purzelbäume über den Edel-Teppich zu schlagen und im verträumten Wonderful Dreaming gedankenverloren die wertvolle Vase mit tapsigen Gesten zu zerdeppern. In diesen naiven Momenten ist Frau Meyer-Landrut weit weg. Das ist einfach Lena.

AL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare