Von einem Sturz nicht mehr erholt:

Disneys Tochter ist tot

+
Walt Disneys Tochter, Diane Disney Miller

Napa - Sie führte das Vermächtnis ihres Vaters, Micky-Maus-Erfinder Walt Disney, unermüdlich fort. Jetzt ist seine Tochter Diana im kalifornischen Napa im Alter von 79 Jahren gestorben.   

Disneys einzige leibliche Tochter Diane Disney Miller ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Die engagierte Philanthropin schlief in ihrem Haus im nordkalifornischen Weinort Napa  in der Nähe von San Francisco für immer ein, nachdem sie sich von einem schweren Sturz im September nicht mehr erholt hatte. "Wir werden uns an ihre Anmut, Großzügigkeit und ihren unermüdlichen Einsatz für das Erbe ihres Vaters erinnern", würdigte sie die Walt Disney Company . Die Flaggen in allen Themenparks sowie am Disney-Studio in Burbanks vor den Toren von Los Angeles sollten auf halbmast wehen.

Glückliche Kindheit: Diane (r.) und ihre Adoptivschwester Sharon sitzen auf dem Schoß von Papa Walt Disney

Diane Disney Miller war die einzige leibliche Tochter von Lillian und Walt Disney. Ihre Adoptiv-Schwester Sharon Mae starb bereits 1993. Sie war mit Ron Miller verheiratet, mit dem sie sieben Kinder großzog und der die Walt Disney Company von 1980 bis 1984 führte. Ihr Engagement war entscheidend für den Bau der Walt Disney Concert Hall der Los Angeles Philharmoniker, die 2003 eingeweiht wurde. Für das Projekt des Stararchitekten Frank Gehry spendete sie 50 Millionen Dollar.

Disney-Chef Robert Iger bedauerte den Tod von Walt Disneys „geliebter“ Tochter. Diane sei eine der Inspirationen für die Gründung von Disneyland gewesen. Sie habe sich unermüdlich dafür eingesetzt, das Vermächtnis ihres Vaters, der im Dezember 1966 im Alter von 65 Jahren starb, zu erhalten.

afp/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare