Drews möchte Tochter die "Hölle" ersparen

Stolzer Papa: Schlagersänger Jürgen Drews küsst Töchterchen Joelina (15), die mit Elektropop á la Lady Gaga Musikkarriere machen will.

Berlin - Joelina (15), die Tochter von Schlagerstar Jürgen Drews, möchte “ohne Papa“ eine erfolgreiche Popsängerin werden.

“Schlager, das ist gar nicht das, was ich machen möchte“, sagte sie am Samstag der Nachrichtenagentur dpa. Die 15-Jährige nennt Lady Gaga, Christina Aguilera und vor allem Michael Jackson als musikalische Vorbilder. Ein Auftritt mit ihrem Vater (“Ein Bett im Kornfeld“) komme “absolut nicht infrage“, um bei der Musik nicht mit ihm zu sehr in Verbindung gebracht zu werden.

Sie sind Freunde: Prominente Eltern-Kind-Paare

Sie sind Freunde: Prominente Eltern-Kind-Paare

Darum wurde ihr erster Song vorerst nur in den USA vorgestellt. Vater Drews sagte laut der Bild-Zeitung: "Von dem Moment an, als ich Schlager gesungen habe, war ich nur noch „der Schlager-Fuzzi“. Ich bin in diesem Land durch die Hölle gegangen, das möchte ich Joelina ersparen." Joelinas Karriere-Traum unterstütze er trotzdem, so Drews, obwohl die Chance, mit Musik Geld zu verdienen, "bei 0,5 Prozent" liege.

In der Nacht zum Sonntag feierte die Tochter von Jürgen Drews (65) und seiner Frau Ramona (37) vor den etwa 1200 Gästen des Berliner Presseballs ihr Deutschland-Debüt. Der Vater sagte danach: “Ich bin begeistert!“. Joelinas cremefarben-goldenes Abendkleid hatte der exzentrische Berliner Modemacher Harald Glööckler beigesteuert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare