Ochsenknecht-Brüder halten zusammen

+
Wilson Gonzalez Ochsenknecht (l) mit Bruder Jimi Blue.

München - Schauspieler Wilson Gonzalez Ochsenknecht hält wie im Kino auch im wahren Leben für seinen kleinen Bruder Jimi Blue den Kopf hin.

 "Ich würde jetzt nicht für meinen Bruder sterben, ich hab ja auch noch was vor. Aber wir halten auf jeden Fall zusammen und sind auch ständig in Kontakt ", sagte der 19-Jährige der Nachrichtenagentur AP. Der neue gemeinsame Film der Brüder, "Gangs", läuft am Donnerstag in den deutschen Kinos an.

Wilson Gonzalez sagte, auch bei der Polizei sei er schon für seinen zwei Jahre jüngeren Bruder eingetreten. "Einmal sind wir mit der Polizei in Konflikt geraten, nachdem Jimi und ich gemeinsam in der Stadt unterwegs waren." Später habe der kleine Bruder ihn aufgeregt angerufen: "Die Polizei ist da. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Komm doch mal rüber." Er habe sich dann sofort auf den Weg gemacht, sagte Wilson Gonzalez: "Woraufhin ich auch prompt verdächtigt wurde und mit auf die Wache fahren musste." Jimi Blue habe dagegen nicht mitgemusst.

Trotz aller Nähe haben die beiden Brüder unterschiedliche Interessen. "Wenn wir in ein Restaurant oder einen Club gehen, sitzt Jimi bevorzugt, abgeschirmt von der Öffentlichkeit, im Eck, während ich mich am liebsten an die Bar setzte und unters Volk mische."

Jimi Blue kündigte an, sich eine eigene Wohnung suchen zu wollen: "Im Dezember werde ich 18 und möchte dann auch von Zuhause ausziehen. Aber ich bleibe in München , weil ich hier meine Kumpels und meine Ruhe habe." Wilson Gonzalez Ochsenknecht lebt in Berlin .

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare