Mutter bestätigt Todesfall

Schauspiel-Star gestorben: Er wurde nur 25 Jahre alt - Mysteriöse Umstände

Mit zehn Jahren spielte sich Raphaël Coleman in „Eine zauberhafte Nanny“ in die Zuschauerherzen. Jetzt starb der Kinderstar mit nur 25 Jahren - unter mysteriösen Umständen.

  • Raphaël Coleman stirbt mit nur 25 Jahren
  • Er machte sein Filmdebüt im Alter von zehn Jahren in „Eine zauberhafte Nanny“
  • Seine Mutter verabschiedet emotional sich auf Twitter

München - Im zarten Alter von nur zehn Jahren spielte er sich an der Seite von Hollywood-Stars Emma Thompson (60) und Colin Firth (59) in der Komödie „Eine zauberhafte Nanny“ in die Herzen der Zuschauer. Jetzt ist der Kinderstar Raphaël Coleman am 6. Februar mit nur 25 Jahren gestorben. Die Umstände seines Todes sind mysteriös - denn es geschah ganz plötzlich.

Kinderstar Raphaël Coleman: Er brach beim Joggen plötzlich zusammen

Es war ein ganz normaler Tag für Raphaël Coleman, als das unfassbare geschah. Mitten beim Joggen kollabierte der junge Mann plötzlich. Das teilte sein Stiefvater Carsten Jensen auf seiner Facebookseite mit. Der Kinderstar hatte keine gesundheitlichen Probleme, keine Vorerkrankungen. Trotzdem kam jede Hilfe zu spät: Raphaël Coleman konnte nicht mehr wiederbelebt werden. 

Seine Mutter Liz Jensen verabschiedet sich mit emotionalen Worten auf Twitter von ihrem Sohn. „Ruhe in Frieden, mein geliebter Sohn. Lasst uns alle feiern, was er in seinem kurzen Leben erreicht hat und sein Erbe bewahren.“

Raphaël Coleman: Vom Kinderstar zum Aktivisten

Seine Schauspielkarriere hatte Raphaël Coleman schon länger an den Nagel gehängt. Seine Rolle des „Eric Brown“ im Film „Eine zauberhafte Nanny“ machte ihn weltberühmt. Danach spielte er noch ein paar Rollen, erhielt sogar mehrere Preise dafür. Doch er verließ diesen Pfad und wandte sich der Biologie zu, arbeitete als Naturschützer. 

Doch sein Herz hing an seiner Arbeit für die Aktivistengruppe „Extinction Rebellion“, wo er unter dem Namen Iggy Fox bekannt war. Er kümmerte sich um die Social-Media-Kanäle der Gruppe und nahm eifrig an Demos teil. Auf ihrem Twitter-Account nimmt die Gruppe nun Abschied von Raphaël Coleman: Du warst ein wahrer Krieger, der sich unermüdlich für andere eingesetzt hat. Die Welt hat einen seiner wildesten und engagiertesten Verteidiger verloren.“

Raphaël Coleman: Nicht der einzige Kinderstar mit plötzlichem Tod

Der unerwartete Tod von Raphaël Coleman - es ist leider kein Einzelfall. Erst vor wenigen Wochen starb ein Broadway-Kinderstar mit nur 13 Jahren, als sie gerade ihre Hausaufgaben machte. Auch der Tod von Disney-Star Cameron Boyce kam plötzlich: Der 20-Jährige starb im Schlaf. Ein weiterer Disney-Star ist mit nur 15 Jahren gestorben - sie kämpfte bis zum Schluss gegen den Krebs.

Große Trauer: Der Münchner Regisseur Joseph Vilsmaier ist tot.

Der renommierte Indie-Musiker Jacob Thiele ist im Alter von nur 40 Jahren gestorben.

lmb

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare