Häßler schimpft

RTL-Dschungel: Schluss für Gina-Lisa

+
Gina-Lisa Lohfink muss das Camp verlassen. Foto: Ursula Düren

"La Familia Grande" schrumpft: Diesmal hat es Gina-Lisa Lohfink erwischt, die sich im Dschungel bisher von einer ganz neuen Seite gezeigt hatte.

Berlin (dpa) - Das RTL-Dschungelcamp wird langsam immer leerer: Am Montagabend musste Model Gina-Lisa Lohfink die Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" verlassen. Für die 30-Jährige hatten die wenigsten der RTL-Zuschauer beim Telefon- und SMS-Voting abgestimmt.

Lohfink, einst Teilnehmerin von Heidi Klums ProSieben-Show "Germany's next Topmodel", ist die 5. der insgesamt zwölf Kandidaten, die aus der Sendung ausscheidet. Am Samstag dieser Woche wird das Publikum die Entscheidung darüber fällen, wer "Dschungelkönigin" oder "Dschungelkönig" wird.

Bei der sogenannten Dschungelprüfung sammelten Marc Terenzi und Kollege Alexander "Honey" Keen fünf Sterne und ergatterten damit Extra-Essenrationen für die Crew. Wegen Verstößen gegen den Verhaltenskodex mussten die mehr oder minder prominenten Mitspieler zwischendurch diverse Luxusartikel wie zum Beispiel Zigaretten abgeben.

Fußballweltmeister Thomas Häßler überlegte daher zunächst, ob er wegen des Zigarettenentzugs freiwillig vorzeitig gehen sollte und schimpfte über den "Kindergarten" und dass man den "Laden klein machen" sollte. Letztlich entschied sich Häßler dann doch fürs Bleiben.

RTL-Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare