Droht ein Rechtsstreit?

Beck soll Til Schweigers Villa ruiniert haben

+
Sänger Beck ("Loser") und Schauspieler Til Schweiger sollen um ein Haus in Malibu streiten.

Malibu - Hausfrieden? Nicht bei Til Schweiger: Angeblich streitet er mit US-Sänger Beck, weil der seine Villa in Malibu gemietet und ruiniert haben soll. Nun verklagen sie sich gegenseitig.

Til Schweiger steht offenbar großer Ärger ins Haus: Der Schauspieler, der kürzlich seinen 50-jährigen Geburtstag feierte, soll sich mit Musiker Beck um etliche tausend Dollar streiten. Eine Kleinigkeit? Nicht ganz: Wie das US-Portal tmz berichtet, soll der deutsche Schauspieler dem Sänger des 90er-Jahre-Hits "Loser" von 2010 bis Anfang des Jahres 2013 eine Villa in Malibu vermietet haben.

Nun zog der Sänger und bekennende Scientologe Beck aus - doch seine Kaution soll er nicht zurückerhalten haben: Angeblich hat er das luxuriöse Anwesen in eine "Bruchbude" verwandelt. Beck selbst sei sich über den schlechten Zustand der Villa im Klaren - nur will er sie bereits mit großen Mängeln übernommen haben: In dem Haus soll es Probleme mit Schimmel, den Wasser- und Stromleitungen geben.

Til Schweiger führt die Schäden jedoch angeblich auf unsachgemäße Reparaturen zurück, die Beck durchführen ließ und soll von seinem früheren Mieter rund 57.000 US-Dollar (knapp 42.000 Euro) fordern. Beck verlangt von Schweiger hingegen "nur" seine Kaution in Höhe von 11.000 US-Dollar (rund 8000 Euro) zurück, so tmz. Die beiden vermeintlichen Streithähne haben sich bislang nicht dazu geäußert, ob sie bald Anwälte sprechen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare