Ohne Flecken

Selbstbräuner auftragen: Haut sieben Stunden vorher peelen

+
Bevor Selbstbräuner auf die Haut kommt, sollte man ein Peeling benutzen. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn

Ohne in der Sonne zu brutzeln braun werden? Das geht mit einem Selbstbräuner. Doch wie trägt man ihn richtig auf? Experten empfehlen unter anderem ein Peeling.

Hamburg (dpa/tmn) - Das Ergebnis von Sprays und Cremes zur Selbstbräunung kann leicht fleckig aussehen. Denn an der Haut haften alte Schuppen. Daher raten die Experten der Modezeitschrift "inTouch Style" (Ausgabe 2/2017) zu einem Peeling.

Das Peeling sollte am besten mindestens fünf bis sieben Stunden vor der Anwendung des Selbstbräuners aufgetragen werden. Genauso lange vor dem Bräunen sollten eine Rasur und das Epilieren stattfinden. In der Zeit bis zum Auftragen des Selbstbräuners kann sich die Haut dann wieder beruhigen. Auf trockene Hautschichten am Ellenbogen und Knie sollte man vor dem Auftragen der Tönung noch Feuchtigkeitscreme geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.