Blau und Grau statt Schwarz

Welche Anzüge der moderne Mann wirklich braucht

+
Klasisch und zeitlos: Schauspieler Dan Stevens in einem dunkelgrauen Anzug. Foto: Matteo Bazzi

Anzüge kommen bei Männern nie aus der Mode. Wichtig ist jedoch die Wahl der richtigen Farbe. Schwarz ist zwar ein Klassiker, sollte aber nur in wenigen Situationen getragen werden. Als Alternative bieten sich zwei zeitlose Varianten an.

Karstädt (dpa/tmn) - Wer im Job jeden Tag einen Anzug tragen muss, hat wohl mindestens fünf verschiedene Modelle im Kleiderschrank hängen. Doch welche Farbe eignet sich für Männer, die Anzug nur ein paar Mal im Jahr tragen? Schwarz ist jedenfalls tabu.

"Der schwarze Anzug wird in der europäischen Anzugtradition nur bei Beerdigungen getragen oder abends als Smoking", erklärt der Modekritiker Bernhard Roetzel aus Karstädt (Brandenburg). "Zwei wirklich vielseitige Anzüge wären der dunkelblaue Ein- oder Zweireiher oder auch ein Anzug aus dunkelgrauem Fresko." Wer den Anzug als Einreiher aus leichterem Stoff wählt, könne mit einer Weste die Vielseitigkeit erhöhen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare