Mit Trommeln und Fanfaren

17. Frühjahrskonzert der Eschweger Spielmannszüge am Obermarkt begeistert

Stimmten schon einmal auf das Johannisfest ein: Die Eschweger Spielmannszüge, die am Samstag ein Frühjahrskonzert am Obermarkt gegeben haben. Foto:  Kaiser

Eschwege. Laute Trommeln und Fanfaren klangen durch die Eschweger Innenstadt und haben die Menschen auf den Obermarkt gelockt, denn am Samstag war es wieder so weit: Die Eschweger Spielmannszüge spielten ihr 17. Frühjahrskonzert und zahlreiche Bürger kamen, um sich schon einmal in Johannifest-Stimmung zu bringen.

Los ging es um 15 Uhr: Zuerst zeigte der Nachwuchs, die Rotjacken-Kids, sein Können, dann zogen die Spielmannszüge zu einer gemeinsamen Straßenparade aus. Vom Schlossplatz ging es bis zum Obermarkt, wo dann das eigentliche Konzert stattfand. Die Marchingband Dietemann begeisterte in gewohnter Manier mit fetzigen, modernen Stücken, die auch das Publikum zum Mittanzen anregten. Fünf Stücke spielten die Musiker und ob „Dear Future Husband“, „Chöre“ oder „Loco in Acapulco“ – das Publikum war hellauf begeistert.

Anschließend präsentierte der Eschweger Fanfarenzug einige Stücke, darunter „Marsch 100“ und „California Beach“, und nutzte das Frühjahrskonzert als Generalprobe vor einem großen Auftritt: Die Landsknechte werden diese Woche bei der Grande Parada in Rom vor dem Papst spielen. Dass sie dies mit Sicherheit grandios meistern werden, bewiesen sie bereits am Samstag auf dem Obermarkt.

Als letzter Zug trat der Spielmannszug Werratal, besser bekannt als die Rotjacken, auf. Die 35 Musiker begeisterten mit Liedern wie „Sound of Silence“ und „El Condor pasa“ und setzten noch etwas Besonderes oben drauf: Während des gesamten Konzerts liefen sie unterschiedliche Formationen. Zu Liquidos „Narcotic“ hüpften die Rotjacken dann gut gelaunt vom Obermarkt und rissen auch ihr Publikum noch einmal richtig mit.

Zum Finale ließen es die Züge der Marching Band, des Eschweger Fanfarenzuges, der Rotjacken und des Spielmannszuges der Friedrich-Wilhelm-Schule gemeinsam krachen: Mit „Highland Cathedrale“, einer beliebten Dudelsackmelodie aus dem Jahre 1982, verabschiedeten sie sich gebührend von ihren Gästen.

Von Selina Kaiser

Frühjahrskonzert der Eschweger Spielmannszüge

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare