Junger Mann randaliert in Krankenhaus

Eschwege. 1000 Euro Schaden durch Zerstörungen und Verunreinigungen hat ein 18-Jähriger aus der Gemeinde Meinhard am Donnerstagabend in den Räumen der Physikalischen Therapie im Krankenhaus in Eschwege angerichtet.

Wie die Polizei berichtete, verstreute der junge Mann, der Patient in der Allgemeinpsychiatrie ist, Kaffeepulver über die Stühle im Sozialraum und verschüttete auf dem Fußboden einer Umkleide eine undefinierbare Flüssigkeit.

Außerdem öffnete er die Verriegelungen von zwei Behältern mit Fango, so dass 120 Liter Mineralschlamm ausliefen. Schließlich betätigte der 18-Jährige noch einen Rauchabzugsmelder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare