Sozialpreis verliehen

19 Initiativen ausgezeichnet: Werra-Meißner-Kreis würdigt soziales Engagement

+
Sozialpreis: Landrat Stefan Reuß (rechts) überreicht den Sozialpreis des Werra-Meißner -Kreises an die ausgezeichneten Preisträger.

Der Werra-Meißner-Kreis hat seinen Sozialpreis verliehen. Ausgezeichnet worden sind in diesem Jahr 19 Initiativen. Dotiert ist jeder Preis mit 150 Euro. 

„Wir haben uns kurzerhand dazu entschlossen, allen vorgeschlagenen Gruppen, Personen und Vereinen den Sozialpreis zu verleihen“, erklärte Landrat Stefan Reuß am Freitag während des Festaktes in der Anne-Frank-Schule in Eschwege.

Wie unterschiedlich Jugendarbeit sein kann, konnte man bei der Vorstellung der Sozialpreisträger sehen. Einzelne Personen, aber auch ganze Vereine oder Arbeitsgemeinschaften wurden für ihren Einsatz für den Nachwuchs ausgezeichnet und mit 150 Euro bedacht. 19 Preisträger gibt es in diesem Jahr und damit über 150 ausgezeichnete Personen. Geehrt wurde unter anderem das Betreuerteam der Kinderferienspiele Bad Sooden-Allendorf, das für 120 Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren über 70 verschiedene Angebote in den Ferien organisierte.

Die älteste Preisträgerin ist Gerdi Baumgard

„Für Eltern ist die Betreuung der Kinder in den Ferien oft ein großes Problem. Toll, dass sich Ehrenamtliche um die Kinder kümmern“, bedankte sich Landrat Reuß. Die älteste Preisträgerin ist Gerdi Baumgard, die seit über 15 Jahren für den Nachwuchs des Tischtennisclubs Albungen zuständig ist. „Mit 79 Jahren ist das keine Selbstverständlichkeit“, so Reuß. Der Spielmannszug Werratal wurde für die Rotjacken-Kids ausgezeichnet. Heimatverein und Jugendliche kooperieren in Weißenborn, der Jugendtreff Pfarrscheune in Röhrda bringt sich im Ort ein. Ausgezeichnet wurde das Jugendparlament Großalmerode, das sich mit 3000 Euro Budget verwalten und politische Themen für Jugendliche attraktiver macht. Konstantinos Panou aus Germerode wurde für sein Engagement in vielen verschiedenen Bereichen ausgezeichnet. Er ist Vorsitzender der Jusos im Kreis, Kreisschülersprecher und hat weitere Funktionen.

Der Werra-Meißner-Kreis hat seinen Sozialpreis verliehen

Die weiteren Preisträger: Imker Arbeitsgemeinschaft der Rhenanusschule Bad Sooden-Allendorf, Sportjugend Werra-Meißner, Lukas Möckel, Kreisjugendwart im Tischtenniskreis, AG „Peer Fighters“ der Valtentin-Traudt-Schule Großalmerode, Turn- und Sportverein Herleshausen, Arbeitsgemeinschaft „Extrem“ der Freiherr-vom-Stein-Schule Hessisch Lichtenau, Kids Kreativ Fürstenhagen, Aktion Jugend Hessisch Lichtenau, Inklusionsklasse 8c der Freiherr-vom-Stein-Schule Hessisch Lichtenau, Katharina Schmidt und Franziska Sandrock, Betreuerinnen der Kinderfeuerwehr Waldkappel, Sportverein Reichensachsen (Handballsparte) und Team Come-2-Gether-Festival Witzenhausen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare