1. Werra-Rundschau
  2. Eschwege

2000 Euro Schaden bei einem Auffahrunfall in Eschwege

Erstellt:

Von: Eden Sophie Rimbach

Kommentare

Mit Blaulicht und rotem „Unfall“-Hinweis warnt die Polizei
Zu einem Unfall kam es im Bereich der Bismarckstraße und der Reichensächser Straße. (Symbolbild) © Stefan Puchner/dpa

Ein 47-Jähriger bemerkte zu spät, dass die Fahrerin vor ihm erneut anhalten musste.

Eschwege – Zu einem Auffahrunfall kam es in der Bismarckstraße in Eschwege. Wie die Polizei mitteilt, hatte eine 34-Jährige aus Wehretal am Donnerstag (30. Juni) gegen 15 Uhr beabsichtigt, mit ihrem Auto nach links auf die Reichensächser Straße abzubiegen. Ein 47-Jähriger aus der Gemeinde Meißner war mit seinem Wagen hinter ihr unterwegs. Nachdem die 34-Jährige angehalten hatte, musste sie kurz nach dem Anfahren wieder verkehrsbedingt stoppen. Der 47-Jährige habe dies zu spät bemerkt und fuhr mit seinem Auto auf das andere auf. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.

Von Eden Sophie Rimbach

Auch interessant

Kommentare