23 Abiturienten mit Eins vor dem Komma: OG verabschiedet 84 Schüler

Bestanden: Diese 84 Schüler des Oberstufengymnasiums haben ihr Abiturzeugnis am Donnerstag erhalten. Foto: Sonja Berg

23 von 84 Schülern haben am Donnerstagnachmittag ihre Schullaufbahn mit einer Eins vor dem Komma ihres Abiturzeugnisses am Eschweger Oberstufengymnasium gekrönt.

Gleich zwei Schüler schafften die Traumnote von 1,0: Sabine Lenze und Torben Sunkel bekamen von Dr. Michael Gerloff, Vorsitzender des Fördervereins, während der Abiturzeugnisübergabe den Ehrenpreis für die Jahrgangsbesten verliehen.

Abschiedsrede

Schulleiterin Margret Schulz-Bödicker ging in ihrer Rede an die Abiturenten auf das Grundgesetz ein, das am 23. Mai seinen 70. Geburtstag gefeiert hat: „Es ist das Fundament, auf dem unsere Demokratie ruht. Beides, Fundament und das darauf gegründete Haus, muss gehegt und gepflegt und gegen Angriffe verteidigt werden“. Der Unterricht am Oberstufengymnasium sollte die Schüler zu starken, mutigen Menschen machen, die eine Haltung einnehmen.

„Ich habe von Haltungen, Werten und Kompetenzen gesprochen, zu deren Ausprägung und Erweiterung das Oberstufengymnasium hoffentlich beigetragen hat und die sich wie kleine Samenkörner festgesetzt haben“, so Margret Schulz-Bödicker weiter, „denn das vermittelte und erlernte Wissen wird ihnen vielleicht konkret wenig nützen, sondern eher ein Rahmen sein, in den Sie Neues einordnen können, das auf Sie in den nächsten Monaten und Jahren im Studium oder in der Berufsausbildung einströmt“.

Gottesdienst

Im vorher stattfindenden Gottesdienst wurde die Zeit nach dem Abitur als Aufbruch ins Ungewisse bezeichnet, Hoffnungen, Erwartungen, aber auch Sorgen und Ängste thematisiert.

„Sehen Sie diesen Aufbruch positiv und fügen Sie den Samenkörnern, die Elternhaus und Schule Ihnen mitgegeben haben, neue hinzu und formen Sie daraus das für Sie Wesentliche, damit Sie ein glückliches, erfülltes und nach den eigenen Maßstäben erfolgreiches Leben führen können“, machte Margret Schulz-Bödicker den Abiturienten Mut.

Alle Absolventen bekamen zu ihrem Zeugnis eine symbolische Samenmischung für prächtig klingende Blumen.

Besondere Leistungen

Nach der Verleihung der Zeugnisse wurden noch einige Abiturenten für ihre herausragenden Leistungen gewürdigt. Johanna Hoffmann wurde für ihre Leistungen in Französisch und Musik geehrt, Lea Scheere für ihre Leistungen in Englisch und Kunst. Über den Preis der Chemischen Industrie konnten sich Rabea Grüneberg, John Fuchser und Pasquale Rossano freuen. Torben Sunkel wurde mit dem Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft geehrt, Nico Belobrajdic konnte sich über den Preis der Deutschen Mathematikervereinigung freuen. Johanna Beck bekam den Scheffelpreis der Literarischen Gesellschaft, Hannah Kulhavy den Karl von Frisch-Preis im Fach Biologie. Johanna Beck und Hannah Kulhavy bekamen beide eine Ehrung der Landeskirche Kurhessen-Waldeck.

Der Schulbeirat ehrte Adrian Beck für sein besonderes Engagement für die Schulgemeinde, David Bücker wurde für sein Engagement durch Staatsminister Michael Roth geehrt. Weiter wurde Marie Roth von der Dr.-Walther-Liebehenz-Stiftung für besondere Leistung in den geisteswissenschaftlichen Fächern ausgezeichnet.

„Wir haben diesen Jahrgang als einen sehr angenehmen erlebt, der seine Interessen, Wünsche, Forderungen und Vorschläge in stets angemessener Form vorgetragen und damit einiges erreicht hat“, bedankte sich Schulleiterin Margret Schulz-Bödicker abschließend bei den Abiturienten.

Die Abiturienten:

Berkatal: Lucas Franke, Sabine Lenze, Janik Schindewolf, Marie Friederich, Simon Friederich. 

Eschwege: Adrian Konstantin Beck, Mathias Budde, Jo-Ann Ebert, John Francis Fuchser, Charlotte Marie Haase, Leon Haritaworn, Laurenz Harmony, Johannes Horst, Philipp Kupka, Hannah Mähler, Bastian Maliglowka, Marie-Claire Meister, Anne Neumann, Karolin Pelka, Pasquale Rossano, Morris Rossbach, Gina Ruhlandt, Teresa Schäfer, Lea Maria Scheere, Lisa Schramm, Laura Thiele, Fabian Vowie, Nina Werner, Conrad Wilhelm, Alena Lange, Marcel Otto, Torben Sunkel, Esther Kappe, David Rolf Bücker, Sina Heine, Maximilian Steffen, Carlos Antonio Arp da Silva Cardoso, Melissa Münkel. 

Kella: Adrian Hennig.

Meinhard: Nico Belobrajdic, Johanna Hoffmann, Emma Richter, Antonia Bürmann, Chantal Eiserle. 

Meißner: Maja Kretzschmar, Stina-Lotta Küllmer, Marie Mangold, Martin Schindewolf, Piet Böttcher, Hannah Eichenberg, Viola Horn, Jonas Vock, Melena Weißhaar, Arne Schlie, Rabea Grüneberg, Hannah Kulhavy, Karoline Siegel.

Ringgau: Anne Rabe. 

Sontra: Verena Kollmann, Nancy Stunz, Lea Schellhase. Waldkappel: Julian Fitz, Joshua Lenz, Sarah Meyer, Vanessa Schmauch, Marie Christin Stahlhut. 

Wanfried: Johanna Katharina Beck, Moritz Brill, Hannah Schmerbach, Marlene Baum, Anna Melina Eisenhuth, Emma Helene Mosebach, Elisa Marla Selig, Marie Roth.

Wehretal: Johannes Georg Illing, Niklas Freuches, Nina Jacob, Leonie Prestel, Vladislav Savchenko, Lina Geilfus, Joscha Pfingst. Weißenborn: Katharina Rommel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare