Bäder im Werra-Meißner-Kreis sind mit der Sommersaison bisher sehr zufrieden

23.000 Besucher im Freibad Sontra

Herrlicher Sommer: von links Tobias, Cassandra, Lisa-Marie und Leon haben in diesen Ferien besonders viel Spaß, wenn sie sich im Freibad in Sontra austoben. Hier lief die Saison auch insgesamt besonders gut. Fotos: Salewski

Werra-Meissner. Das Freizeit- und Erlebnisbad in Sontra hat in dieser Saison bisher die höchsten Besucherzahlen zu verzeichnen.

Laut Kassiererin Irene Schiffer kamen im Juni und Juli rund 23 000 Badegäste, um sich hier Abkühlung zu verschaffen: „Natürlich merken wir hier, dass das Freibad in Eschwege geschlossen hat“, so Irene Schiffer, „vor allem aber war es die Hitze im Juli, die uns diese tollen Zahlen beschert hat.“

Auch im Freibad in Waldkappel sind alle mit den Zahlen zufrieden: „Im Juli hatten wir hier auf jeden Fall insgesamt über 10 000 Besucher“, so Schwimmmeister Steffen Schüssler, „im Mai und Juni war wegen des schlechteren Wetters nicht so viel los, aber das haben wir locker rausgeholt. Es liegt ja alles nur an der Sonne. Wenn die weg ist, bleiben auch die Leute zu Hause.“

Datterodes Bademeister Holger Hose spricht ebenfalls von einer „Supersaison“, für das kleinere Bad im Ringgau lassen sich die Besucherzahlen im Moment noch nicht genauer beziffern, im Schnitt geht Holger Hose im Juli aber von bis zu 400 Besuchern täglich aus, aber auch im Juni sei die Zahl der Badegäste in Ordnung gewesen.

Im Freibad Wanfried lässt sich die Gesamtzahl der Besucher ebenfalls nicht so einfach ermitteln, aber Fördervereinsvorsitzender Thomas Fischbach zeigte sich mit der Saison bisher „insgesamt sehr zufrieden.“ Die Besucherzahlen seien mit bis zu 800 Badegästen an ganz heißen Tagen richtig hoch, während der Hitzewelle sei diese Zahl regelmäßig erreicht worden.

Im Freibad in Bad Sooden-Allendorf kühlten sich in der Saison bisher rund 20 000 Besucher ab. Schwimmmeisterin Katja Zeich-Schneider sprach vom besten Ergebnis seit einigen Jahren: „Es ist dank des Julis prima gelaufen, wir konnten den späten Start durch das schlechtere Wetter im Mai und Juni gut kompensieren.“

Bilder aus den Freibädern

Es ist voll in den Freibädern und an den Seen

Richtig viel los war bisher auch im Freibad in Witzenhausen, Bademeister Helmut Lenz sprach ebenfalls von bislang rund 20 000 Besuchern. Der diesjährige Rekord sei nicht im Juli, sondern an einem sehr heißen Tag im Juni erreicht worden: Es kamen 2 000 Badegäste.

Von Melanie Salewski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare