23.000 Euro Schaden bei vier Unfällen in Eschwege und Wanfried

Eschwege / Wanfried. Zu gleich vier Unfällen mit einem Gesamtschaden von 23.000 Euro kam es laut Polizei am Donnerstag in Eschwege und Wanfried.

Um 9.40 Uhr übersah eine 65-jährige Pkw-Fahrerin aus Eschwege beim Abbiegen von der Lessing- in die Schillerstraße in Eschwege den vorfahrtsberechtigten Wagen eines 46-Jährigen aus Hann. Münden. Schaden: 5000 Euro.

Um 11.30 Uhr krachte es in der Niederhoner Straße in Eschwege. Ein 82-jähriger Autofahrer aus Eschwege wollte vom Toom-Parkplatz auf die Niederhoner Straße einbiegen und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Wagen eines 39-Jährigen Eschwegers. Schaden: 7000 Euro.

Um 19 Uhr kam es in der Wanfrieder Marktstraße zu einer Kollision zweier Autos. Zur Unfallzeit fuhr ein 65-jähriger Pkw-Fahrer aus Wanfried in Richtung Vor dem Obertor und ein 56-jähriger Wanfrieder wollte aus einer Hofeinfahrt auf die Marktstraße einbiegen. Der 56-Jährige sah den vorfahrtsberechtigten Wagen und hielt an, allerdings übersah der 65-Jährige den Wartenden, es kam zum Zusammenstoß. Schaden: 6000 Euro.

 Drei Stunden später ereignete sich ein Auffahrunfall zwischen Niederdünzebach und Eschwege. Ein 52-jähriger Autofahrer aus Sontra wollte von Niederdünzeabch kommend in Richtung Eschwege abbiegen. Im Einmündungsbereich musste er abbremsen, was die nachfolgende 26-jährige Fahrerin aus Eschwege übersah und auffuhr. Schaden: 5000 Euro. (dir)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.