3000 Euro für gute Einfälle

Bürgerstiftung veranstaltet Wettbewerb für Vereine

Stefanie Saame

Werra-Meißner. Ideen sollen belohnt und Vereine für ihre weitere Arbeit unterstützt werden: Das ist der Grundgedanke des neuen Bürgerstiftung-Wettbewerbs Mach-Mit-Mensch mit dem Thema „Vereine fit für die Zukunft“.

Dieses Angebot wird mit Preisgeld in Höhe von 3000 Euro von der VR-Bank Werra-Meißner unterstützt und richtet sich an alle Vereine aus dem gesamten Kreisgebiet.

„Wir wollen Vereine motivieren, sich Gedanken über ihre Zukunft zu machen“, sagt Mitarbeiterin Stefanie Saame von der Bürgerstiftung, „schließlich gehen die Mitgliederzahlen vieler Vereine arg zurück und es wird immer schwerer, Nachwuchs für sich zu begeistern und ehrenamtliche Helfer zu finden.“ Das sei bedauerlich, sagt die Vorsitzende der Bürgerstiftung, Ursula Baumgärtel-Blaschke, da sich die Vereine mit ihren Freiwilligen und Mitgliedern um Kinder, Jugendliche und ältere Menschen kümmern, kulturelle und soziale Angebote anbieten, Sport und das Rettungswesen organisieren, die Dörfer pflegen und insgesamt sehr viel zum Gemeinwohl beitragen.

„Und deshalb wollen wir etwas dafür tun“, sagt Baumgärtel-Blaschke.

Stefanie Saame

Mitmachen können alle gemeinnützigen Vereine und ihre Sparten mit Sitz und Tätigkeitsbereich im Kreis, die sich mit einem Konzept beschäftigen, wie sich Vereinsarbeit weiterentwickeln und verändern kann, um als Verein für die Zukunft gut aufgestellt zu sein. Hierbei können auch bereits umgesetzte Projekte eingereicht werden. Wichtig ist, dass sich die Vereine einem der drei Themengebiete „Zusammenarbeit und Vernetzung“, „Mitmacher gewinnen“ und „Neue Vereinsstrukturen“ zuordnen, ihr Konzept beschreiben, das Anmeldeformular im Internet ausfüllen und bis zum 27. März 2015 an die Bürgerstiftung senden.

Info: Das Anmeldeformular kann im Internet unter www.mach-mitmensch.de heruntergeladen werden. Weitere Infos auf www.buergerstiftung-werra-meissner.de oder Telefon 0 56 51/7 05 11.

Von Nico Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare