Abriss in Eschwege schafft Platz für neues Verwaltungszentrum

Eschwege. Mit den Abrissarbeiten entlang der Forstgasse in Eschwege schaffen die beauftragten Firmen gerade Platz für den Neubau eines Verwaltungszentrums, das der Werra-Meißner-Kreis in Auftrag gegeben hat.

Teile des früheren Schlosshotels sowie des einstigen Sparkassengebäudes zwischen Forstgasse und den Anlagen werden dafür abgerissen, einige Elemente aber auch in den Neubau integriert, der höchstens 10,5 Millionen Euro kosten soll. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.