Alle Jahre wieder bläst es vom Turm herab

Eschwege. Es gehört zum Heiliabend wie die Bescherung: Das traditionelle Eschwege. Weihnachtskonzert der Blasmusiker von den Werraspatzen verkündete den Eschwegern hoch über der Stadt die Weihnacht.

Auf dem Nikolaiturm trafen sich die Bläser pünktlich um 15.30 Uhr an Heiligabend zum Konzert. Seit mehr als einem halben Jahrhundert gibt es die schöne Tradition des Turmblasens. Eine Stunde lang hallten klassische Weihnachtslieder über die Eschweger Innenstadt und so manche blieben am Fuß des Turmes stehen. Zum ersten Mal dabei war Lara Rose an der Klarinette. Oben pfiff ein kräftiger Wind, doch Türmerin Ilona Pfetzing wärmte mit Glühwein, Tee und Gebäck die fröhlichen Musikanten wieder auf. (ts)

Werraspatzen beim Turmblasen am Heiligen Abend

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare