Nature Challenge fordert Auszubildende bei der Bundespolizei in Eschwege

+
Schwebend: Mancher Schritt im Kletterwald gelingt nur zögerlich.

Eschwege. 150 Polizeimeisteranwärter quälen sich bei der Nature Challenge der Bundespolizei durch eine Vielzahl an Aufgaben. Das macht zwar auch Spaß, dient den Ausbildern aber vor allem dazu, die Neulinge besser kennenzulernen. Eins wird bei den Aufgaben schnell klar – alleine geht hier nichts.

Zur Halbzeit wirken die Polizeimeisteranwärter noch frisch. Die Hälfte ihres rund 20 Kilometer haben sie hinter sich. Doch bei der Nature Challenge der Bundespolizei hat Halbzeit nichts mit Pause zu tun und so wartet neben einer kleinen Erfrischung schon die nächste Aufgabe. Ein Rätsel soll gelöst werden. Der benötigte Bleistift findet sich in einer leeren Flasche, das Wasser, mit dessen Hilfe der Stift erreicht werden kann, muss huckepack herangeschafft werden. Ein Problem, dass sich für die jungen Auszubildenden wie ein roter Faden durch den ganzen Tag zieht.

Schwebend: Mancher Schritt im Kletterwald gelingt nur zögerlich.

Alleine ist keine der Aufgabenstellungen zu bewältigen. Problemlösungen können nur gemeinschaftlich erreicht werden. Das dient nicht nur den Teilnehmern zum gegenseitigen Kennenlernen. „Auch wenn die jetzt alle schon zwei Monate bei uns sind, in solchen Situationen lernt man die Menschen noch mal neu kennen“, sagt Christian Hilmes, Öffentlichkeitsbeauftragter der Bundespolizei in Eschwege. Neben dem Orientierungsmarsch stehen auch Parcours im Kletterwald und am Schießstand nahe der Blauen Kuppe auf dem Programm. Auf dem Kasernengelände haben sich die Polizeimeisteranwärter an zwei Stationen gegenseitig Aufgaben gegeben. Ein „Spinnennetz“ muss ohne Berührung durchquert werden und mit dem „laufenden A“, einer Holzkonstruktion, eine Strecke zurückgelegt werden, ohne den Boden zu berühren. Wie – das müssen die Auszubildenden vorher in der Gruppe besprechen. „Man lernt hier schnell, sich auf andere zu verlassen“, sagt Hilmes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare