Schnelles Internet für ländlichen Raum: Finanzierung steht

Alles läuft rund bei Breitband für Nordhessen

+

Hersfeld-Rotenburg. Die Breitband Nordhessen GmbH hat eine positive Bilanz ihrer Arbeit im Jahr 2016 gezogen.

Seit dem offiziellen Baubeginn am 1. Oktober wurden bereits 50,3 Kilometer Leerrohre verlegt, 42 Verteilerschränke gesetzt und in Absprache mit den Gemeinden 256 künftige Standorte für weitere Multifunktionsgehäuse festgelegt.

„Es läuft alles rund momentan“, sagt Kathrin Laurier, die Geschäftsführerin der Breitband Nordhessen. Die gemeinsame Gesellschaft von fünf Landkreisen hat es sich zum Ziel gesetzt, schnelles Internet auch in den ländlichen Raum zu bringen. Inzwischen seien elf Bauabschnitte voll beplant, in acht Bauabschnitten werde aktiv gearbeitet. Gleichwohl dürften die Baggerarbeiten in den nächsten Wochen witterungsbedingt ruhen, ab Mitte Januar werde dann weitergebaut, so Laurier.

Im kommenden Jahr sollen dann insgesamt 400 bis 500 Kilometer Leerrohre verlegt werden. „Wenn alles eingespielt ist, werden die Bauarbeiten noch an Fahrt aufnehmen“, meint die Breitband-Chefin. Insgesamt sollen in dreieinhalb Jahren 2000 Kilometer Leerrohre auf der 7000 Quadratmeter großen Projektfläche in Nordhessen verlegt sein. „Das ganze Projekt ist ein mutiges Wagnis, 2016 sind wir schon weit gekommen und für 2017 bin ich auch sehr zuversichtlich“, sagt Dr. Michael Koch. Der Landrat des Kreises Hersfeld-Rotenburg ist zugleich Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Breitband Nordhessen. „Die Finanzierung des Projekts steht, Ziel ist es nun, möglichst schnell voranzukommen“, sagt Landrat Koch.

Aus planungstechnischen Gründen sei es aber noch nicht möglich zu sagen, wann welche Orte ans Netz gehen werden, erklärt Laurier. Bevor die jeweiligen Teilregionen mit dem Datensignal versorgt werden können, müsse der übergeordnete Versorgungsring des Kernnetzes geschlossen sein.

Von Kai A. Struthoff

Mehr zum Breitbandausbau lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der Werra-Rundschau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare