Altkreis Eschwege: 20.000 Müll- und Biotonnen sollen getauscht werden

Werra-Meißner. Rund 20 000 neue Müll- und Biotonnen will der Zweckverband Abfallwirtschaft Werra-Meißner-Kreis nach den Sommerferien in neun Kommunen im Kreisteil Eschwege austauschen. Grund: Es soll auf ein einheitliches und modernes System umgestellt werden.

„Viele der Haushalte haben noch ein veraltetes System, bei dem die Mülltonnen mit einem Kran angehoben und ausgeleert werden müssen“, erklärt Jürgen Herwig. Der Bürgermeister von Hessisch Lichtenau ist auch Vorsitzender des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Werra-Meißner-Kreis. Getauscht werden sollen die rund 11 2000 Müll- und 8 200 Biotonnen in Berkatal, Herleshausen, Meinhard, Meißner, Ringgau, Wehretal, Weißenborn, Waldkappel und Wanfried. Die Umstellung sei laut Herwig sinnvoll, da die Tonnen zum einen bereits 20 Jahre alt seien und zum anderen im kommenden Jahr eine neue Ausschreibung für ein Entsorgungsunternehmen anlaufe. „Seit 2011 ist nur ein Unternehmen mit der Leerung der Rest- und Bioabfalltonnen im Werra-Meißner-Kreis beauftragt, die müssen aber wegen der alten Tonnen mit zwei unterschiedlichen Wagentypen unterwegs sein, was teurer ist“, erklärt Herwig.

Die Umstellung auf das einheitliche System vereinfache auch die Suche nach einem neuen Unternehmen. Vorausgesetzt die Verbandsversammlung stimmt am 14. Juli dem geplanten Umtausch der Tonnen zu, wovon Herwig ausgeht, dann würde nach den Sommerferien die unproblematische Tauchsaktion starten. „Jeder Betroffene wird gesondert angeschrieben und bekommt detaillierte Informationen zum Tausch“, sagt Herwig.

Insgesamt 500 000 Euro investiert der Zweckverband für die neuen Tonnen - alles aus Rücklagen finanziert. „Wir müssen keinen Kredit aufnehmen und auch die Müllgebühren werden deshalb nicht erhöht“, sagt Herwig. Zudem sei der Tausch der Tonnen für die Bürger komplett kostenlos. In Bad Sooden-Allendorf, Großalmerode, Hessisch Lichtenau und Neu-Eichenberg werden bereits die neuen Standard-Müllgroßbehälter eingesetzt.

Von Diana Rissmann

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare