Angeklagter kommt nicht: Prozess geplatzt

Eschwege. Der Prozess gegen 26-Jährigen aus Eschwege ist gestern vor dem Amtsgericht Eschwege schon nach wenigen Minuten wieder vorbeigewesen: Der Mann war nicht zur Verhandlung erschienen.

Der vorsitzende Richter Dr. Alexander Wachter beauftragte die Polizei, den Angeklagten vorzuführen. Diese traf den Mann an seiner Wohnung nicht an, auch eine Befragung der Nachbarn blieb erfolglos. Die Verhandlung wurde abgebrochen, nachdem die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl beantragt hatte. Wachter stimmte dem zu.

Dem Angeklagten wird schwerer Bandendiebstahl in drei Fällen und versuchter Bandendiebstahl vorgeworfen. Ende 2013 soll er mit mindestens zwei weiteren Personen in drei Wohnungen eingebrochen sein, wo er diverse Wertgegenstände, darunter Kameras, Laptops und Fernseher entwendete. Bei einem weiteren Versuch wurde der Eschweger entdeckt und kurze Zeit später festgenommen. (lad)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare