Unbekannter ist großzügig

Anonymer Spender finanziert Auto für Multiple-Sklerose-Gesellschaft

Nahmen das neue Auto in Empfang: (von links) Matthias Sadowsky, Norbert Gittel und Christiane Eifler mit dem neuen VW Caddy, der für den Transport der MS-Erkrankten genutzt werden soll. Foto: Möller

Eschwege. Freude und Durchatmen bei der Multiple- Sklerose-(MS)-Gesellschaft im Werra-Meißner-Kreis. Ein ungenannter Spender hat der Gruppe ein neues Beförderungsfahrzeug geschenkt, mit dem der bisherige, reparaturanfällige und über 14 Jahre alte Transporter ersetzt wird.

Vorsitzender Norbert Gittel und sein Stellvertreter, Matthias Sadowsky, übergaben das neue Fahrzeug, einen VW Caddy mit entsprechender Innenausrüstung, jetzt an die examinierte Altenpflegerin Christiane Eifler für ihre Arbeit. Christiane Eifler übernimmt weitergehende Handreichungen an den Patienten, die oftmals von Fachkräften ausgeführt werden müssen. „Die MS-Untergruppe im Werra-Meißner-Kreis erbringt für ihre rund 80 Mitglieder - die Dunkelziffer der Erkrankten ist weitaus höher - verschiedene Leistungen, die nicht von einer Krankenkasse übernommen werden“, erklärt Norbert Gittel. Matthias Sadowsky fügte an, dass es dafür nötig ist, diese Menschen, die teilweise auf den Rollstuhl angewiesen sind, mit dem Fahrzeug zu Anwendungen zu fahren.

„Angesichts der finanziellen Lage der MS-Gesellschaft ist es nachvollziehbar, dass die Gruppe nicht in der Lage ist, aus eigener Kraft ein neues Auto zu kaufen und die entsprechenden Einbauten vornehmen zu lassen“, sagt Norbert Gittel.

„Bei den ständigen Katastrophenmeldungen im Weltgeschehen ist es für uns sehr schwer, Spenden zu erhalten. Viele Betroffene reden ungern über die Probleme, die diese Krankheit für sie mit sich bringt. Von daher fällt es auch schwer, sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren“, sagt Vorsitzender Norbert Gittel.

Der Vorstand der MS Gesellschaft im Werra-Meißner-Kreis bedankt sich bei allen Spendern, die die Gesellschaft bisher im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützen. Dazu zählen auch die Landfrauenvereine, die immer wieder Betroffene und deren Angehörige für einen Nachmittag einladen und bewirten und so für viele Licht in den Alltag bringen.

Von Dieter Möller

Wer die MS Gesellschaft im Werra-Meißner-Kreis unterstützen möchte, kann spenden. Die IBAN lauten: • DE20522500300000047910 bei der Sparkasse Werra-Meißner. • DE935226038500051496 81 bei der VR-Bank Werra-Meißner. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare