VR-Bank und Schwäbisch Hall

Durch Sponsoring Anstoß in ein neues Leben

+
Haben Vanessa den nötigen Anschwung gegeben: VR-Bank-Vorstand Stefan Fross (von links), Schwäbisch-Hall-Bezirksdirektor Reiner Theis und Vertriebsdirektor Mathias Heimes mit Vanessa Heidrich.

Eschwege. Vanessa Heidrich hat am ersten Arbeitsmarkt kaum eine Chance. Dabei liebt sie ihren Job in der Eschweger Krabbelgruppe. Durch ein Sponsoring wurde ihr jetzt ein Traum erfüllt.

Eschwege. Vanessa Heidrich bekommt ein Leuchten in den Augen, wenn sie mit den Ein- bis Dreijährigen zusammen ist. „Ich liebe die Arbeit mit Kindern“, sagt die 21-Jährige aus Reichensachsen. Seit drei Jahren arbeitet sie in der Eschweger Krabbelgruppe in der Reichensächser Straße. Im Dezember vergangenen Jahres ist die Praktikumszeit der Angestellten der Werraland Werkstätten in der Kindertagesstätte ausgelaufen. Die Chancen auf eine Weiterbeschäftigung standen schlecht. „Nur über ein Sponsoring bestand die Möglichkeit“, sagt Andreas Biegel, Vorsitzender der Krabbelgruppe. Diese Finanzierung hat jetzt die Bausparkasse Schwäbisch Hall übernommen. Mit 7400 Euro finanziert sie zwei weitere Jahre für Vanessa Heidrich.

Herzzerreißender Brief

„Ich will hierbleiben“, hatte die junge Frau aus Reichensachsen in einem herzzerreißenden Brief an den Vorstand der Krabbelgruppe geschrieben. Auf dem ersten Arbeitsmarkt stehen die Chancen für Vanessa Heidrich schlecht. Über die Werraland Werkstätten hatte sie den betriebsintegrierten Beschäftigungsplatz in der Krabbelgruppe bekommen. „Vanessa wollte schon immer mit Kindern zusammenarbeiten“, sagt Werkstattleiterin Michaela Harnge, die die Integration der 21-Jährigen als eine Erfolgsgeschichte beschreibt. Die Werraland Werkstätten haben es bislang geschafft, 20 junge Menschen in Wirtschaftsbetrieben der Region unterzubringen. „Im Moment ist die Nachfrage der Unternehmen größer als unser Angebot an passenden Arbeitskräften“, sagt Christian Bierschenk, zuständig für den Fachbereich berufliche Integration bei den Werraland-Werkstätten.

Sichere Zukunft in Aussicht

Von dem Brief hatten Katharina und Carsten Stelzner erfahren. Die Tochter Lia (2) der VR-Mitarbeiterin im Personalmanagement und des Bezirksleiters der Schwäbisch Hall besucht die Krabbelgruppe. Carsten Stelzner wusste von einem Fonds seiner Bausparkasse, Katharina Stelzner trug das Anliegen beim VR-Vorstand Stefan Fross vor. „Es herrschte schnell Einigkeit, dass wir das Sponsoring übernehmen“, sagen Fross und der Schwäbisch-Hall-Vertriebsdirektor Mathias Heimes. Die Bausparkasse unterstützt zusammen mit den Genossenschaftsbanken vor Ort rund 50 soziale Projekte oder Einrichtungen. „250 000 Euro stehen pro Jahr für die regionalen sozialen Förderungen zur Verfügung“, sagt Schwäbisch-Hall-Bezirksdirektor Reiner Theis. Stefan Fross stellte gegenüber unserer Zeitung in Aussicht, dass Vanessa auch nach den zwei Jahren weiter in der Krabbelgruppe bleiben kann. „Es ist schön zu sehen, wenn jemand mit so viel Leidenschaft seinem Job nachgeht.“ Carola Braun, Leiterin der Eschweger Krabbelgruppe bestätigte das Engagement. Vanessa hat das richtige Händchen und ein besonderes Gespür für die Sorgen der Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare